Piña Colada

Zutaten

  • 3cl Rum (weiss)
  • 3cl Cream of Coconut
  • 9cl Ananassaft

Zubereitung

Die Zutaten mit Crushed Ice im Blender gründlich mixen und anschließend in ein Cocktailglas geben.

Deutlich besser schmeckt die Piña Colada allerdings, wenn man 1-2 cl Sahne hinzugibt. Man kann auch einige frische Ananasstücke mit in den Blender hineingeben.

Alternativ kann man die Piña Colada auch im Shaker zubereiten. Einfach alle Zutaten mit einigen Eiswürfeln shaken und dann in ein Cocktailglas geben.

Probiert doch auch mal schoeun's Version:
6cl Weisser Rum / 4cl Cream of Coconut / 10cl Ananassaft / 2cl Sahne
Menge: 15 cl
Alkoholgehalt: 8 % [Zum Promillerechner]
Rezept von: Ripuli Barmeister
Aufrufe: 202104
Cocktailscout-Rang: 156
Eingetragen von Ripuli am 22.12.2003
Zuletzt editiert von Zoidberg am 31.03.2008

KOMMENTARE

Seite: 1234 Letzte
Kommentar von Fabiene_Boilley Barkeeperlegende Bewertung: 7
16.03.2017 23:03
Auch bei mir ist die PC nicht mehr so oft im Glas, wenn, dann allerdings mit braunem Rum. Pussers 40% macht sich gut - und wenn es wirklich rumlastig sein soll, bietet sich die 54,5%-Version an:-)
Kommentar von SchuettelStefan CocktailgottGoldstern
15.03.2017 16:01
Es kommt nur selten vor, daß ich die PC zubereite.
Je nachdem, wer die haben möchte, fällt das Rezept unterschiedlich aus.
meistens 6cl Rum weiß (bei Rumfreunden gern auch die Hälfte durch Braun ersetzt)
10-12cl A-Saft (wenn im Blender gemacht, dann ein Teil des Saftes durch Stücke ersetzt).
3-4cl CoC
0-1cl Sahne (bei der 3cl CoC-Version, manchmal auch 2cl, wenn es gewünscht wird).
Ja der Angostura paßt sehr gut.
Kommentar von epoX Tresenputzer
14.03.2017 22:58
Guten Abend zusammen,

Darf ich hier bitte nochmal nach dem Rezept fragen, dass sich hier durchgesetzt hat - ggf. mit Angabe des Rums?

Habe hier noch einen Angostura butterfly, ich meine es stand im Thread vom weißen Rum mal, dass dieser sich super gut macht...

Danke für eure Hilfe!
Kommentar von Marko Barkeeper Bewertung: 10
12.08.2012 21:49
Ich habe gerad mal mit Appleton und Brugal zum Vergleich gemixt. Die Variante "6cl Weisser Rum / 4cl Cream of Coconut / 10cl Ananassaft / 2cl Sahne". Erst hab ich getestet und dann eine andere Person blind. Wir waren uns einig, dass der Appleton in der Pina Colada besser schmeckt. Meine Erklärung: Der Appleton hat etwas mehr Aroma, breiter, etwas süßlicher. Der Brugal geht etwas unter und durch das deutlich dezentere Aroma kommt ein etwas alkoholischer Nachgeschmack auf als beim Appleton. Insgesamt ist der Grundgeschmack recht ähnlich.
Kommentar von Pocahontas (Gast)
14.06.2012 12:51
Ich finde die Variante sehr unspektakulär. Mit nem Schuß Lime Juice und 2cl Cocossirup schmeckt es tausendmal besser.
Kommentar von Mudball1993 Barkeeper Bewertung: 10
18.12.2011 21:58
Ein wahrlich exotischer Inseltraum
Kommentar von CocktailStylaZz Chefbarkeeper Bewertung: 9
27.09.2011 17:05
Was haltet ihr von dieser Variante
http://www.youtube.com/watch?v=4kV6XzidUmk&feature=related?

Ich finde er erklärt es gut, und kann mir auch gut vorstellen das es lecker ist, aber warum Cocos Sirup und nicht CoC?

LG
Kommentar von Demrion Chefbarkeeper Bewertung: 9
30.07.2011 14:45
Schoeun's Variante, welche ich in identischer Form auch in meinem Cocktailbuch nachlesen kann, finde ich mit Abstand die beste Piña Colada Variante.

Allerdings lasse ich dabei beim mixen im elektrischen Mixer das Eis weg und fülle den Cocktail danach in ein zur Hälfte mit gestoßenem Eis aufgefülltes Cocktailglas.
Kommentar von MixxMaster Hobbybarkeeper Bewertung: 6
10.06.2011 20:48
ich glaub da gibt es bessere varianten
Kommentar von polanski Barkeeper Bewertung: 8
10.06.2011 10:11
Nur Kokoswasser ist mir nicht intensiv genug. Außerdem gehört zur Pina Colada eigentlich auch die Cremigkeit. Aber jeder so wie er mag ;-)
Seite: 1234 Letzte
[Facebook] [Twitter] [MySpace] [Google] [Ask] [del.icio.us] [Digg] [LinkedIn] [Mister Wong] [Reddit] [Slashdot] [Technorati] [Windows Live] [Yahoo!] [Email]