Cocktailforum

03. Februar 2014, 09:25
SLapek
1 Beiträge

Hallo, für eine Präsentation in der Schule wollten wir einige Cocktails machen. Da es eine Präsentation in Soziologie ist, haben wir uns gedacht den Cocktail in speziell angefertigten "umgekehrten" Sektgläsern zu servieren (dreieckige Gläser welche die Spitze jedoch oben haben, dachte man könnte das dann ganz gut durch Strohhalme trinken) und das Getränk selbst sollte dabei die "Deutschlandfarben" haben um die unterschiedlichen Schichten darstellen zu können =)
Meine Frage wäre jetzt: welche Getränkemischung würdet ihr da empfehlen? Habe von Cocktails nämliche keine Ahnung und auch nicht wie man diese zusammenmixt, sodass diese sich nicht vermischen, aber das kann ich auch auf youtube gucken =)
Vielen dank im voraus Laechel
03. Februar 2014, 12:34
rrr
3855 Beiträge

Hallo SLapek,

Schichtcocktails funktionieren durch unterschiedliche spezifische Gewichte der Flüssigkeiten (schwerste unten, leichteste oben). Die Farben bekommst Du mit verschiedenen Fruchtsäften, Fruchtsirupen, Fruchtpürees.

Das Schichten geschieht indem Du die Flüssigkeit über einen Löffelrücken, der nahe über der vorhergehenden Schicht gehalten wird, einfüllst. Nur, wie das mit deinen umgedrehten Gläsern ausgeführt werden kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Wink
03. Februar 2014, 22:06
wunderbarerholu
221 Beiträge

Mit den umgedrehten Gläsern könnte das dann schon recht schwierig werden. Aber es kommt auf die Öffnung an - ich habe schon Barkeeper gesehen, welche das Stößel-Ende eines Barlöffels zum Schichten verwandt haben...vielleicht passt ein solcher durch die Öffnung?

Wenn du jetzt an irgendwelchen Begrifflichkeiten scheitern solltest, frag einfach nach, gar kein Problem Zwinker
04. Februar 2014, 00:42
shakingharry
3368 Beiträge

Schau mal hier nach.
04. Februar 2014, 07:07
SchuettelStefan
19544 Beiträge

Wie auch immer Du die Gläser anfertigen magst, wie willst Du sie nach der Nutzung wieder reinigen?
Das mit dem Löffel zum Schichten wird völlig überbewertet, hat allerdings schon vielen beim Schichten geholfen. Ich für meinen Teil habe noch nie einen verwendet. Ein schräg gehaltenes Glas kann auch schon mal sehr hilfreich sein. Selbst Zutaten, welche Ihrer Dichte nach relativ nah beieinander liegen, kann man so auch ohne ganz gut übereinander legen. Ich muß allerdings auch zugeben, in einigen Fällen schon mal einen großen Eiswürfel als Prallfläche "mißbraucht" zu haben. Zwinker
Fruchtpüree als unterste Schicht scheidet bei Deinem Glasprojekt eigentlich auch aus. Weder wirst Du es sinnvoll hinein, noch gutgehend wieder herausbekommen. Die unterste Schicht wird also eine hochgradige Zuckerbombe werden müssen, also nah dran am Sirup. Ich würde einen guten Säureanteil zugeben, damits überhaupt trinkbar erscheint. Vielleicht eine Maracuja/Limette-Mischung. Die obere Schicht wird wohl eher was mit Holunder/schwarze Johanisbeere werden müssen, am besten Zuckerarm.
Für die mittlere Schicht bietet sich ein süßer Erd- oder Himbeernektar an.
Das dürfte optisch Deiner Vorstellung recht nahe kommen. Lecker ist aber sicher anders.
19. Februar 2014, 12:59
Josef
10 Beiträge

Berichte doch mal wie das Experiment gelaufen ist Laechel
Wenn es geglückt ist, wäre das doch eine tolle Inspiration für die WM Laechel