Alien Brain Hemorrhage

2cl Pfirsichlikör
2cl Baileys
1cl Blue Curacao
wenige Dash Grenadinensirup

Das Shotglas fast bis zur Hälfte mit Pfirsichlikör füllen und die gleiche Menge Baileys (Original) darauf schichten. Anschließend vorsichtig etwas Blue Curacao hinzugeben und als letztes einige Tropfen Grenadinen-Sirup, um so aus den Schichten die Schlieren zu erzeugen.
Kommentare
Ginkstar 09.05.2015 12:30
https://www.youtube.com/watch?v=XGKJ-xkkHA4

Hier sieht man es auch mal
p.k 18.10.2014 18:23
Naja, der Name erinnert ja schon an die gute, alte Metzgerschorle... als Nicht-Metzger trinkt man die auch nur einmal. (frisches Schweineblut mit Weisswein) Die Konsistenz duerfte aehnlich sein.
InepMesSu 17.10.2014 20:11
Ich habe jetzt mehrfach probiert diesen Shot zu machen, jedoch habe ich das Problem, dass der Baileys nicht "fest" wird. Egal ob warme oder kalte Komponenten es will nicht fest werden. Gibt es da einen Trick?
olli91 01.10.2012 23:14
Ein Shot, auf den ich über einige amerikanische Webseiten aufmerksam geworden bin. Leider lässt sich kein Rezept mit Mengenangaben finden, daher habe ich die Mengenangaben in diesem Rezept nach bestem Gutdünken selbst festgelegt. Das Originalrezept auf englisch besagt:

To make an alien brain hemorrhage cocktail, fill a shot glass halfway with peach schnapps. Gently pour Baileys Irish Cream on top. After the shot is almost full, carefully add a small amount of blue curacao. After it settles, add a few drops of grenadine syrup.

Zu deutsch:

Um einen Alien Brain Hemorrhage Cocktail / Shot zu machen, fülle ein Shotglas zur Hälfte mit Pfirsichschnapps. Fülle vorsichtig Baileys Irish Cream darauf. Wenn der Shot fast voll ist, gebe ein wenig Blue Curacao hinzu. Nachdem dieser sich gesetzt hat, füge ein paar Tropfen Grenadinen-Sirup hinzu.
(frei übersetzt).

Ich habe einige Zeit recherchiert und den exakten Ursprung des Cocktails leider nicht finden können, als Quelle werden für das Rezept in der Regel die Website neatorama.com angegeben und für das im Internet gängige Bild des Shots ein gewisser Martin Williams. Das Bild auf Cocktailscout habe ich allerdings selbst geschossen.

Der Shot schmeckt sogar wie ich finde durchaus lecker. Durchaus im Bereich von 4 Sternen. (Ich mag allerdings alle vier Zutaten auch sehr, sehr gerne, natürlich schmeckt er mir dann nicht ganz schlecht ;P). Allerdings wird das Trinkerlebnis durch die Baileys-Schlieren im Shot wirklich erheblich getrübt. Sieht zwar sehr interessant aus, aber die Schlieren im Mund zu haben beim Trinken des Shots, ist echt... gewöhnungsbedürftig, um es mal vorsichtig auszudrücken!

Kann man mal als Partygag anbieten und sollte man mal probiert haben, aber wirklich ein Genuss ist er nicht. Dazu stört das Baileys-Gewese zu sehr, wirkt irgendwie wie ein Fremdkörper im Shot... man kann sich natürlich dran gewöhnen, aber im ersten Moment ist es echt gewöhnungsbedürftig bis hin zu ekelig, je nach persönlichem Empfinden. Daher eine niedrigere Wertung, von eher 2, aufgrund des sehr coolen Aussehens gebe ich dann aber doch wieder 3 Sterne. (Bzw. ich würde 3 Sterne geben, aber da ich das Rezept eingesendet habe, darf ich es erst bewerten, sobald es mit drei anderen Bewertungen in die Datenbank übernommen wurde. Ja, auch wenn es keine Eigenkreation ist.)

Die Variante Brain Hemorrhage ohne Blue Curacao findet sich übrigens auch im 1001 Cocktails-Buch vom Parragon-Verlag. Dort wird das Rezept mit 2cl Pfirsichschnapps, 2cl Baileys und 1/2 TL gekühlter Grenadine angegeben.
Du musst dich einloggen, um Kommentarte zu verfassen.
Alien Brain Hemorrhage

Bild von olli91

Eigenes Bild hochladen

Rezept von: olli91
Menge: 5 cl
Alkoholgehalt: 16 %
Aufrufe: 33147