Bloody Mary

4,5cl Wodka
9cl Tomatensaft
1,5cl Zitronensaft
2 bis 3 dashes Worcestersauce

Wodka und die beiden Säfte in ein mit Eiswürfeln gefülltes Longdrinkglas geben und gut umrühren.

Das Ganze mit Worchestersauce, Tabasco, Pfeffer und Selleriesalz abschmecken.
Kommentare
Fabiene_Boilley 09.03.2015 20:41
Das mit dem Kirschsaft (in meinem Fall: Sauerkirschnektar) finde ich auch eine schöne Idee. Ein wenig Grenadine macht sich auch gut, um der Säure entgegenzuwirken. Alles in Allem gefällt mir aber nach wie vor die alkoholfreie Variante besser.
shakingharry 11.05.2012 20:40
Ich stehe diesem Cocktail auch recht zwiespältig gegenüber. In der obigen Mixtur gefällt er mir überhaupt nicht. Auf Bali gab´s den mal zum (späten) Frühstück, und ja, mit Wodka. Er schmeckte dort sehr gut, auch wenn es jetzt nicht gerade das klassische Frühstücksgetränk ist. Keine Ahnung aber, wie der gemixt wurde.
CocktailStylaZz 10.05.2012 23:46
OK, der Test ist jetzt endlich erfolgt. Fazit. Ich bewerte besser nicht. Ich hatte mir, da es ein Klassiker ist, recht viel davon erwartet, es war allerdigs "nicht so doll". Dabei habe ich recht gute Zutaten und das Rezept von H. Boese benutzt, welches deutlich besser klingt als die "Original"-Version. Liegt wohl einfach daran, dass ich Tomatensaft nicht so mag, obwohl Tomatensauce etc lecker ist.
Das einzige was mich jetzt wirklich noch interessiert ist, ob es vielleicht doch in irgendeiner Version schmackhaft ist...
Itiswhatitis 16.12.2011 20:53
Die Version von Herrn Boese die CocktailStyla weiter unten gepostet hat kann ich nur empfehlen. Er gibt da zwar sehr ungenaue Mengenangaben aber ich finde daß er viel zuviel Grenadine nimmt. Ein kleiner Spritzer reicht für meinen Geschmack. Die Zugabe von Kirschsaft ist allerdings eine gute Sache. Man könnte das Boese-Rezept hier vielleicht auch mal reinstellen.
Navi 16.12.2011 18:58
Also.Ich bin kein Gemüsestangenknabberer.Und kein Tomatensafttrinker.Aber was ich mir da zusammengewürzt habe,ist schon mindestens 4,5 Sterne wert.Ich versuche den Drink noch auf 5 Sterne anzuheben.Da muß ich ihn allerdings ein wenig verändern.(nach meinem Geschmack).
Bro_ker 15.11.2011 12:19
Ich habe diesen Drink von einem der Top-Bartender Deutschlands kreiert bekommen und mir hat er überhaupt nicht gefallen. Die Zutaten waren hochwertig und er wurde perfekt hergestellt.

Mir ist leider sogar übel geworden - das kommt eigentlich nie vor. Schade.
Radarr 15.11.2011 10:57
Klassiker: Auf jeden Fall!
Mal was anderes als nur süß: Allemal!
Mein Geschmack: So gar nicht!

Freut mich, wenn Leute den Gaumen für so etwas haben, aber für mich ist das echt nichts!

Einmal und nie wieder!
CocktailStylaZz 27.10.2011 19:48
Jedes mal wenn ich das Video anschaue habe ich plötzlich total Lust auf diesen Drink, aber nie bin ich der Meinung das ich Die fehlenden Zutaten brauche, weil ich die normalen Rezepte und Bilder irgendwie eher abschreckend finde :(
Da mir jetzt aber auch ein Kumpel berichtet hat das die BM lecker ist wirds nicht mehr allzu lange dauern!
CocktailStylaZz 02.10.2011 13:47
Hier ist ein link zu einem Video eines (scheinbar) kompetenten Bartenders der die Zubereitung eines Bloody Mary erklärt und auch seinen Speziellen Trick verrät.
Seit diesem Video habe ich lust die BM mal auszuprobieren. Da muss nur noch die Worchestersauce und der Tabasco her...

Schaut es euch selbst an, vielleicht probiert ihr diese Variante ja mal bevor ich selber dazu komme.

LG

Link: http://www.youtube.com/user/EditionEssentials#p/a/11D0D53025A5B369/2/E7EMhQzNpac
p.k 07.06.2011 16:47
Naja, ich will hier ja keinen Geschmacksstreit anzetteln, aber einen Klassiker wie die Bloody-Mary herabzuwürdigen halte ich für unangemessen. Zumal, lieber BaZingaaa, wenn Du gleichzeitig allen Ernstes versuchst 3 Billigwhiskies als Cocktail anzupreisen.

Der Bloody-Mary steht und fällt natürlich mit der Qualität der Zugaben.
Weitere Kommentare
Du musst dich einloggen, um Kommentarte zu verfassen.
Bloody Mary

Bild von OriginalMG

Eigenes Bild hochladen

Rezept von: zoidberg
Menge: 14 cl
Alkoholgehalt: 11 %
Aufrufe: 47456