Blow Up

2cl Erdbeersirup
2cl Triple Sec Curacao
6cl Orangensaft
10cl Sekt

Alles außer dem Sekt im Shaker schütteln und in ein Longdrinkglas abgießen. Mit Sekt auffüllen. Als Garnierung eignet sich z.B. eine Erdbeere.
Ich empfehle einen trockenen Sekt.
Kommentare
rrr 28.07.2013 14:56
Die Empfehlung einen trockenen Sekt zu verwenden, ist schon notwendig. Mir war dieser Drink trotzdem noch ein Wenig zu süß. Der Name hat mich gereitzt ein Foto davon herzustellen.
grimmel14 30.04.2011 08:31
Dann hatte ich wohl Tomaten auf den Augen, sorry.
Marko 29.04.2011 22:58
Ich habe aber nur 2,5* gegeben ;-)
grimmel14 29.04.2011 20:31
Irgendwie passt dann aber deine Bewertung nicht wirklich zu deinem Kommentar.

(3= recht gut aber gweisser Kick fehlt)
Marko 29.04.2011 20:22
Nee, tut mir leid, aber da gibt es günstigere und deutlich schmackhaftere Möglichkeiten Sekt genießbar zu machen :-). Es ist mir etwas zu süß und es lässt sich kein klarer Geschmack ausmachen, einfach nicht harmonisch genug. Sekt 2/3 mit 1/3 Ananas Saft und ein Teelöffel Grenadine oder Blue Curacao Sirup gefällt mir um einiges Besser und ist die selbe Richtung.
Nitro 03.12.2009 20:28
also es sollte schon ein sehr trockener Sekt sein, das stimmt schon.
Achim 29.11.2009 16:45
oder statt Erdbeersirup den Erdbeernektar nehmen. Aber der ist auch recht süß.
jean.11 28.11.2009 22:34
Ich habe zwar einen trockenen Sekt verwendet, der Cocktail ist aber immer noch seeehr süß. Vielleicht sollte man den Erdbeersirup und den Triple Sec auf je 1cl reduzieren oder pürierte Erdbeeren verwenden.
Schmeckt aber trotzdem gut - 3,5* von mir :)
Du musst dich einloggen, um Kommentarte zu verfassen.
Blow Up

Bild von jean.11

Eigenes Bild hochladen

Rezept von: Nitro
Menge: 20 cl
Alkoholgehalt: 10 %
Aufrufe: 10163