Hot Buttered Rum - Old Crow Bar

1/3 Vanilleschote
2 BL Rohzucker (braun, gemahlen)
5 cl dunklen Rum
1 Dash Angostura
ca. 15cl heißes Wasser
2-3 BL Brandy Butter
Orangenschale
2 Nelken

Rum (z.B. Goslings Black Seal), Vanilleschote und Zucker in ein hitzebeständiges Servierglas geben. Das Gemisch mit dem Brenner entzünden und mit einem Rührlöffel vorsichtig rühren bis sich der Zucker zu lösen beginnt. Flamme löschen. Einen Spritzer Angostura darüber geben. Orangenschale mit zwei Nelken bestecken und ins Glas geben. Mit heissem Wasser nicht ganz auffüllen. Ein bis zwei Barlöffel Brandy-Butter darauf geben. Mit einem Teelöffel servieren.

Brandy Butter gibt es zu kaufen, kann man aber auch leicht wie folgt selber machen (1 Einmachglas voll):
250g Butter
5-7 gestrichene EL Puderzucker, gesiebt
5-7 EL Brandy (oder nach Belieben Cognac / Whisky)
1/2 Vanilleschote, Mark
je 1 Messerspitze Gewürze (nach Belieben: Nelkenpulver, Zimt, Muskatnuss)

Die zimmerwarme Butter mit dem Rührgerät weich rühren, den Puderzucker dazu (nach belieben mehr oder weniger) und weiter rühren, die Gewürze und den Brandy dazu geben und rühren bis alles gut vermischt ist. Dann ins Glas füllen, und mind. 30 min in den Kühlschrank stellen.
Kommentare
tirillion 10.02.2015 23:28
Hab am Wochenende die letzte Portion Brandybutter aufgebraucht. Zwei Gläser hab ich diesen Winter im Hot Buttered Rum zu dieser Köstlichkeit veredelt und meine Gäste sind begeistert. Noch ist es ja fein kalt draussen, so dass ich wahrscheinlich noch mal Butter machen werde... Ich hoffe es wagt sich mal jemand an diese Köstlichkeit und bewertet sie hier.
tirillion 28.12.2014 13:01
Danke, Schuettelstefan. Ja. Ich nehme Gosling\'s Black Seal. Der ist schön würzig und kräftig, so dass er im Wasser \"nicht untergeht\".
Also dann los. Die Zubereitung macht echt Spass, auch zum zuschauen, und man wird wirklich belohnt. Bei mir ist Glühwein auf jeden Fall passé.
SchuettelStefan 27.12.2014 19:59
Das Rezept gefällt mir schon vom lesen her um Längen besser, als das ursprüngliche. Git`s denn auch eine Rumempfehlung?
rrr 27.12.2014 19:36
Unter dem Cocktailnamen steht hinter den 5 Schattensternchen Bewertungsseite. Das klickst Du an. Siehst dort wer und wieviele dieses Rezept bewertet haben. Nach den ersten drei Wertungen wird die Summe auch auf der Vorderseite in gelben Sternchen angezeigt. Danach darfst Du ebenfalls bewerten.
tirillion 27.12.2014 18:47
Ah, sorry. Wie gesagt, auch dieses Rezept ist keine Eigenkreation, drum hab ich mal bewertet. Wie sehe ich übrigens, wieviele Bewertungen der erhalten hat, bzw. ab wann ich "darf"?
jean.11 27.12.2014 18:37
Deine Bewertung musste ich allerdings wieder löschen - die darfst du erst nach der dritten erfolgten Wertung abgeben. Ist ja klar das dir deine Variante gut schmeckt :-)
tirillion 27.12.2014 18:33
Danke euch, auch für's Anpassen. Ich hab einfach mal eine Schale Butter genommen, weil das für die Verarbeitung mit dem Rührgerät am besten geht. Man kann natürlich auch einfach normale Butter nehmen, wobei die Gewürze ihre Aromen vorallem eben im Fett lösen, und darum das ganze mit gewürzter Butter nochmal buchstäblich mehr "Sinn" ergibt.
Die Engländer essen Brandy Butter übrigens auch gerne zu allerlei Gebäck und zum Tee.
rrr 27.12.2014 17:49
Diese Variante finde ich ebenfalls gut. Weil es doch ein weihnachtliches, oder zumindest winterliches Rezept ist, wird es mit dem Butter basteln nicht so schlimm sein. Dafür könnte man auch die Hälfte der Zutatenmengen nehmen.
Fabiene_Boilley 27.12.2014 16:15
Ich finde das Rezept gut, fürchte aber, dass es aufgrund der Brandy-Butter schwer sein wird, viele Tester zu finden.

Mit dem Alkoholgehalt stimmt übrigens etwas nicht, da sind wahrscheinlich nicht alle Zutaten verlinkt.
Du musst dich einloggen, um Kommentarte zu verfassen.
Hot Buttered Rum - Old Crow Bar

Bild von tirillion

Eigenes Bild hochladen

Rezept von: tirillion
Menge: 20 cl
Alkoholgehalt: 10 %
Aufrufe: 2816