Mexican Elderflower Gimleto

8cl Tequila (blanco, 100% Agave)
2cl St. Germain(Holunderblütenlikör)
1cl Agavensirup
Saft einer Limette (ca. 4cl)

alle Zutaten in den Shaker auf Eiswuerfel
dann gut shaken
und finestrain auf 3 Eiswuerfel
(ich empfehle einen kleinen Cocktailspitz als Glas)
Kommentare
Fabiene_Boilley 15.11.2018 18:42
Nach wie vor gefällt mir das Rezept auch mit einem Anejo sehr gut, zuletzt mit dem Amate zubereitet. In Kombination mit dem Cartron Elderflower intensiv fruchtig mit viel Tiefe. Interessant war hier auch die starke Vanillenote, die im lehren Glas zurückgeblieben ist.
Fabiene_Boilley 18.11.2014 11:00
Den TBT benutze ich auch, dass er in diesem Drink ein Problem sein soll, kann ich nicht bestätigen. Für mich ist er eine sehr gute, günstige Alternative zum St. Germain. Soll natürlich nicht heißen, dass Letzterer nicht noch besser ist (aber halt auch deutlich teurer).
SchuettelStefan 18.11.2014 00:11
Das Problem dürfte hier wohl auch eher weniger Agave/Zucker heißen, als viel mehr Hornitos und TBT.
Der Hornitos paßt nicht wirklich rein finde ich. Auch läßt sich der St Germain nur bedingt durch den TBT ersetzen.
Diese beiden Komponenten werfen auf jeden Fall größere Schatten, als der Zuckersirup.
Fabiene_Boilley 17.11.2014 18:58
Ist schwierig den Unterschied zwischen Zucker- und Agavensirup zu beschreiben. Wie rrr schon sagte, geht Letzterer in Richtung Honig mit einer speziellen, aus meiner Sicht sehr angenehmen Süße. Der Kauf lohnt sich auf jeden Fall, in vielen Tequila-Drinks passt der sehr gut. Dennoch finde ich es völlig okay, auch mit Zuckersirup eine Wertung abzugeben. Deutlich wichtiger ist die Verwendung eines richtig guten Tequilas, aber das hast du ja selbst schon geschrieben.
rrr 17.11.2014 14:34
Ist ja auch nicht so schlimm, Karl. Du mußt dir das so vorstellen wie den Unterschied Zuckersirup zu Honig, nur halt anders im Geschmack.
karl_arsch 17.11.2014 14:22
Ja, ich wusst halt nicht wie stark der Unterschied zwischen Agavensirup und Zuckersirup ist. Im Internet habe ich nur gelesen, dass viele Agavensirup zum Süßen nehmen (angeblich gesünder) und als Ersatz für Zucker. Daher die Idee mit dem Ersatz.
CocktailStylaZz 17.11.2014 01:50
Sorry aber Agavensirup einfach durch Zuckersirup ersetzen geht leider nicht mit Wertung meiner Meinung nach. Ich bin zwar selber nicht so streng, aber das ist dann schon ein anderes Rezept.
karl_arsch 17.11.2014 01:09
Nach Bewertungshilfe:

3,5* der ist schon recht schmackhaft, aber irgendwas stört mich immer noch daran

Habe ihn mit Sauza Hornitos Reposado (habe leider keinen anderen passenderen Tequila) und Rohruckersirup gemacht.

5cl Tequila
2cl The Bitter Truth Holunderblütenlikör
1cl Rohrzuckersirup
3cl Limettensaft

Ich denke, dass der mit den richtigen Zutaten (und eben nen guten blanco Tequila) seine 4,0 bis 4,5 Sterne wert ist.
Von mir gibt es für meine Zusammenstellung für heute schon mal 3,5.
Fabiene_Boilley 18.10.2014 11:57
Habe ihn gestern mit dem Herradura Anejo probiert, da muss ich doch gleich noch mal um einen halben Stern erhöhen. Unheimlich tolle Kombination aus Agave, Fruchtigkeit, einer gewissen Honigsüße und ich meine auch ein wenig Holz zu schmecken. In diesem Fall hat dann auch eine 3cl-Limette gereicht, zu viel Säure würde wohl das Ganze aus dem Gleichgewicht bringen. Und es hat auch alles gerede so in meine Martinischale (natürlich ohne Eis) gepasst;-)
Fabiene_Boilley 29.01.2014 22:16
Ein toller Aperitif, der eine schöne Symbiose aus Tequila und Holunderblütenlikör eingeht. Bei mir kamen der Herradura Plata und der TBT zum Einsatz. Den Limettensaft habe ich leicht auf 3cl reduziert, so ist es ein wunderbar runder Drink, der runde 4* bekommt.
Weitere Kommentare
Du musst dich einloggen, um Kommentarte zu verfassen.
Mexican Elderflower Gimleto

Bild von Fabiene_Boilley

Eigenes Bild hochladen

Rezept von: Triobar
Menge: 15 cl
Alkoholgehalt: 24 %
Aufrufe: 28242