Pusser`s Painkiller

4cl Rum (84 Proof Pussers)
1cl Cream of Coconut
4cl Ananassaft
1cl Orangensaft

Rum, Orangensaft, Ananassaft und Cream of Coconut zusammen mit ein paar Eiswürfeln gut shaken, in ein Glas füllen und etwas Muskatnuss darauf reiben.

je nach Wunsch folgenden Anteile Rum hinzugeben:

für Painkiller #2: 2 Teile Pussers Rum
für Painkiller #3: 3 Teile Pussers Rum
für Painkiller #4: 4 Teile Pussers Rum

Pussers Painkiller wurde in den 70er Jahren an der Soggy Dollar Bar auf der Insel Jost Van Dyke erfunden.

Variante von Zoidberg
(bis 20.05.2013 Hauptrezept in der Datenbank)

4cl Rum (braun)
2cl Kokossirup
5cl Ananassaft
5cl Orangensaft
Kommentare
Fabiene_Boilley 19.09.2016 22:08
Und dann nur 4,5*?:P

Ich kenne übrigens auch einige Frauen, die den sehr gerne trinken;-)
FrozenNose 19.09.2016 20:25
Der Pusser`s Painkiller: Mein heimlicher oder unheimlicher Favorit! Rum, Muskat, Kokos und Ananas bieten einen herb-süßen Zusammenklang bis in den Rachen. ... separates the men from the boys ;-)
Fabiene_Boilley 13.12.2013 23:38
Im obigen Rezept ist ja auch ausdrücklich von Cream of Coconut und geriebener Muskatnuss die Rede. Dass allerdings nur Cream of Coconut verwendet werden "darf" (das Wort ist hier fehl am Platze, weil mir keiner verbieten kann, was anderes zu verwenden, auch wenn der Name des Rezeptes geschützt ist) würde ich so nicht stehen lassen. Ich persönlich nehme lieber Kokosnussmilch aus der Dose und gebe ein wenig Zuckersirup hinzu, da gibt es dann auch das Problem mit dem Ausflocken nicht. Ansonsten sind deine Ausführungen aber natürlich für diejenigen, die mit der Cream hantieren, sehr hilfreich.
Painkillerfreak 13.12.2013 22:35
Nur kurze Anmerkung der Pussers Painkiller darf eigentlich nicht mit Kokossirup gemacht werden sondern das richtige Kokoszeugs dafür ist Coco Cream aus der Dose. Um den Painkiller perfekt hinzubekommen sollte die Cocos Cream vor dem mixen auf etwa 40-50 Celsius angewärmt werden so etwa 30 sekunden in derMikrowelle bei 1000W. Dann als erstes in den Shaker und sofort mit dem Rum versehen werden. Weitere Zutaten folgen lassen, ohne Eis. Warum das ganze, weil das Cocosfett dadurch am ausflocken gehindert wird und der Rum durch den Alkohol in der Lage ist sich mit dem Fett zu verbinden und im anschluss einen richtig cremigen Drink entstehen lässt. Ansonsten kann es passieren das Flocken entstehen die den Drink ruinieren. Und dann durch die angewärmte Zutat ist es dringend notwendig den Drink mit Eis im Becher zu kühlen welches Eis (crushed, geschabt, Cubes,...) ist eine persönliche präferenz, ich persönlich bevorzuge Cubes und giesse den Drink darüber was für mich die endperfektion entstehen lässt.
Und bitte die Muskatnuss direkt auf den Cocktail reiben bitte kein fertiges Muskatpulver verwenden!!!
Fabiene_Boilley 21.05.2013 22:07
Na ja, die bisherigen Bewertungen bzw. Kommentare beziehen sich auf die jetzige "Variante", also irgendwie schon auf das Rezept. Mir ist auch klar, dass das alles nicht ganz unproblematisch ist, aber die Alternative wäre ja das Löschen aller bisherigen Bewertungen und Kommentare. Man kann ja immerhin auch sagen, dass die durchschnittliche Bewertung auch zum Pussers Originalrezept passt:-)
shakingharry 21.05.2013 20:25
Nun, da haben wir das erste Bewertungsproblem seit der Änderung. Ich lese, du hast Pussers verwendet, also das neue Originalrezept bewertet. Das geht jetzt aber in die bisherige Bewertung ein, die sich ja auf das bisher eingestellte Rezept bezieht.
Fabiene_Boilley 21.05.2013 19:18
Habe ihm jetzt auch die verdiente Bewertung gegeben. Einfach ein hervoragender sahnig-fruchtiger Cocktail, in dem der Pussers toll zur Geltung kommt.
jean.11 18.05.2013 15:54
Ich hab das Originalrezept mal angefügt.
Navi 14.01.2012 19:55
Muskat bringt einen halben Stern extra.Ist insgesamt nicht zu süß und die Karibik läßt grüßen.
grimmel14 06.08.2011 20:29
Sorry schuettelstefan kannst du es mir mal per pn schicken, ich stelle es dann gerne ein.
Weitere Kommentare
Du musst dich einloggen, um Kommentarte zu verfassen.
Pusser`s Painkiller

Bild von FrozenNose

Eigenes Bild hochladen

Rezept von: zoidberg
Menge: 10 cl
Alkoholgehalt: 16 %
Aufrufe: 47433