Richmond Gimlet

6 cl Gin (Tanqueray No. 10)
3 cl Limettensaft
3 cl Zuckersirup (Läuterzucker)
1 großer Zweig Minze

Minzblätter vom Stiel befreien, zusammen mit den anderen Zutaten auf viel Eis shaken und mit Hilfe eines Teesiebes in ein vorgekühltes Martiniglas abseihen. (Finestrain)
Ein Minzblatt ins Glas geben.
Kommentare
Fabiene_Boilley 30.09.2014 00:27
In dieser Form ist er mir zu süß, die Hälfte an Zuckersirup reicht nach meinem Geschmack aus. So ist es ein guter Gin Sour, der allerdings an den Gin Basil Smash nicht ganz heranreicht. Basilikum passt nun mal noch besser zu Gin als Minze;-)
rrr 12.01.2014 14:46
Nicht das letzte Mal verkostet, sehr lecker.
CocktailStylaZz 19.05.2013 10:36
Der hat seinen Platz in der Datenbank auf jeden Fall verdient! Mit G'Vine Nouaison sehr lecker!
Itiswhatitis 25.01.2011 20:09
Hab ihn auch schon mit Bombay gemacht. auch lecker. Der Erfinder hat aber schon recht; die richtige Tiefe bekommt er erst durch den No.Ten.
ABER es gibt ein Update für dieses Rezept :

8 fresh Mint leaves
60 ml Bombay London dry gin
23 ml Freshly squeezed lime juice
15 ml Monin Pure Cane sugar syrup (65°brix, 2:1 sugar/water)
15 ml Chilled mineral water (omit if wet ice)

Durch das etwas andere Mischungsverhältnis und die zugabe von Mineralwasser passt da dann der Bombay merkwürdigerweise auch. Lass ihn dir schmecken !
Mixstefan 25.01.2011 19:21
Ich habe z.Z nur Bobey Saphire da und offen.
Denkst du das würde sich lohnen, oder doch lieber warten bis ein nicht so Wacholderlastiger Gin zur Hand ist?
Du musst dich einloggen, um Kommentarte zu verfassen.
Richmond Gimlet

Bild von Itiswhatitis

Eigenes Bild hochladen

Rezept von: Itiswhatitis
Menge: 12 cl
Alkoholgehalt: 23 %
Aufrufe: 9118