Turf Cocktail

7cl Gin (Plymouth 41,2%)
7cl Vermouth Dry (Noilly Prat)
2 dsh Absinth
2 dsh Maraschino
3 dsh Orange Bitters (Regans)

5 Eiswürfel fein stoßen und mit den Zutaten im Rührglas sehr gründlich rühren, in gekühlte Martinischale abseihen und ggf. mit einer Olive servieren. (ein Stück Orangenzeste alternativ)

Viel interessanter und voller als ein gewöhnlicher Martini.
Kommentare
Fabiene_Boilley 29.05.2014 12:02
Auch ich finde ihn besser als den klassischen trockenen Martini, aber zu einer Topbewertung fehlt irgendwie noch eine letzte spannende Komponente. Mag sein, dass ich nie der ganz große Martini-Fan werde.
Fabiene_Boilley 05.05.2014 18:46
Also im wahrsten Sinne des Wortes ein Cocktail für zwei:-)
rrr 04.05.2014 21:17
Nun, um den Geschmack so zu bekommen, wie der Erfinder/Ersteller es sich gedacht hat, ist es unerlässlich sich an die Anweisungen zu halten. Bei dem Turf überlegte ich sogar eine kurze Zeit welche Größe die Eiswürfel von p.k haben.

Und ja, es fällt eine Menge Schmelzwasser an. Man kann damit eigentlich fast 2 Cocktailgläser dieses Volumens füllen.
Fabiene_Boilley 04.05.2014 20:10
Beim Turf ist ein Plymouth tatsächlich unverzichtbar. Viel Auswahl hat man dabei allerdings nicht, da die Black Friars Destillary heute der einzige Abfüller ist.

Was mich noch interessieren würde: Hast du ihn denn mit ganzen oder gestoßenen Eiswürfeln gerührt? So wie es p.k in der Zubereitung beschrieben hat, entsteht ja eine Menge Schmelzwasser.
rrr 04.05.2014 16:13
Es muß zwar nicht der Plymouth Gin sein, doch mit seinem weichen und feinen Geschmack unterstützt er die Aromatik der übrigen Komponenten. Für mich der Martini schlechthin. Leider hatte ich nicht den Orange Bitters von Regans, sondern nur von Angostura.

Somit ein weiteres wertvolles Rezept in unserer Datenbank.
Du musst dich einloggen, um Kommentarte zu verfassen.
Turf Cocktail

Bild von rrr

Eigenes Bild hochladen

Rezept von: p.k
Menge: 14 cl
Alkoholgehalt: 31 %
Aufrufe: 2834