Zombie, Don the Beachcomber

3cl Overproof Rum
3cl Jamaica Rum
3cl goldener Rum
1cl Falernum
2cl Maraschinolikör
1cl Grenadine
2cl Limettensaft
1,5cl Pink-Grapefruitsaft
2,5cl Ananassaft
2cl Orangensaft
2 Dashes Absinth oder Pernod
2 Dashes Angostura Bitters

Alle Zutaten mit gestoßenem Eis ca. 20 Sekunden im Mixer blenden und in ein Longdrinkglas oder Tiki Mug umfüllen. Um weniger Schmelzwasser zu erhalten können alternativ auch alle Zutaten mit Eiswürfeln geshakt und auf frisches Eis abgeseiht werden. Zum Schluss mit einem Minzzweig garnieren.

Als Overproof Rum empfehle ich Lemon Hart 151.
Kommentare
Fabiene_Boilley 05.04.2015 23:37
Danke dir für den Test, Olli. Wenn man den öfter macht, kriegt man den Dreh immer besser raus, dauert dann höchstens noch dreieinviertel Stunden;-)Beim Eintragen des Rezepts haben die Spalten für die Zutaten auch gerade so gereicht.
olli91 05.04.2015 19:26
Sooo, alle Zutaten rausgesucht und gemixt, hat nur ca. viereinhalb Stunden gedauert.
Den empfohlenen LH151 für den OP, Appleton 12 für Jamaica und schließlich Angostura Gold. Intense Falernum, Luxardo Maraschino und Absinth.
Mein erster Gedanke beim Test war: Schmeckt sehr rund dafür dass es doch SO viele Zutaten und Aromen sind. Nichtsdestotrotz sticht der Appleton Angostura etwas heraus, da hätten vll. 2.5cl gereicht.
Von Falernum werde ich wohl auch nie ein großer Fan. Insgesamt ein guter Drink, aber der damit verbundene Aufwand passt nicht zum Ertrag, der mehr als solide ist, aber eben nicht herausragend. Solide 4*, ich bleibe wohl beim Mai Tai.
Fabiene_Boilley 09.08.2014 13:06
Der Appleton 12 passt als Jamaicaner super! Beim goldenen Rum einfach einen etwas schwächeren braunen Rum verwenden, der die beiden anderen abrundet. Ich selbst habe Angostura 7 verwendet, aber auch Appleton Gold würde sich z.B. gut machen.
karl_arsch 09.08.2014 12:48
Welche Rums werden denn empfohlen?
Lemon Hart 151 ist klar,
Appleton 12 vielleicht als Jamaicaner?
Ein Goldener Rum? Würde den gerne die Tage mal testen
Fabiene_Boilley 15.06.2014 12:46
Da das Zombie-Rezept Don the Beachcombers stark von dem DB-Rezept abweicht, habe ich mich entschlossen, dieses als eigenständiges Rezept vorzuschlagen. Voe allem denjenigen, denen Dons Mai Tai sehr gut geschmeckt hat, sei dieses Rezept empfohlen. Im Gegensatz zu Letzterem finde ich den Zombie allerdings einen Hauch weniger trocken, etwas fruchtiger und insgesamt noch aromatischer. Wenn man die richtige Rumkombination gefunden hat, ist dieses Rezept meiner Meinung nach die Kröhnung eines Tiki-Drinks. Insgesamt sehr schön ausbalanciert, keine Zutat ist zu dominant und auch der Maraschinolikör fügt sich wunderbar ein.
Da das Rezept doch eine Menge Rum enthält, kann der Drink natürlich auch zur Hälfte oder zwei drittel zubereitet werden.
Du musst dich einloggen, um Kommentarte zu verfassen.
Zombie, Don the Beachcomber

Bild von Fabiene_Boilley

Eigenes Bild hochladen

Rezept von: Fabiene_Boilley
Menge: 20 cl
Alkoholgehalt: 28 %
Aufrufe: 7466