Cocktailforum

26. Juli 2009, 21:10
Mixstefan
46 Beiträge

26. Juli 2009, 21:29
Orca
9058 Beiträge

Mixstefan schrieb:
Wolte mal anfragen ob es noch möglich ist irgendwo Absinth mit einem thujon gehalt uber 35mg zu kaufen?


Darf ich fragen, was Du damit machen willst?Wink
26. Juli 2009, 21:36
Mixstefan
46 Beiträge

Trinken natürlich
26. Juli 2009, 22:11
Nitro
975 Beiträge

In Deutschland nicht. Der Thujongehalt ist gesetzlich geregelt, in der Tschechischen Republik sieht man das jedoch nicht so eng. Da kann man soetwas kaufen, mit etwas Glück kann man solche Flaschen auch in Deutschland bei ebay erstehen. Ob das legal ist weiß ich jedoch nicht. Es ist sowieso gewagt so etwas trinken zu wollen, denn der Thujongehalt hat nicht ohne Grund in Deutschland eine Begrenzung.
27. Juli 2009, 23:30
Todesengel
206 Beiträge

soviel ich weiß is der Thujongehalt EU-Weit geregelt. In der Schweiz sogar noch geringer als besagte 35 mg. Soviel ich weiß, wäre Absinth noch heute in D verboten, wenn die EU-Verordnung das nicht erlaubt hätte. Demzufolge dürftest du legalerweise keinen Absinth mit mehr als 35 mg/l in der ganzen EU finden, es sei denn unter der Hand oder vielleicht aus Übersee importiert.
27. Juli 2009, 23:31
el_muerte
10843 Beiträge

Wozu willst du so einen Absinth denn überhaupt?Verwirrt
27. Juli 2009, 23:53
Orca
9058 Beiträge

Die Frage habe ich schon gestellt:

Mixstefan schrieb:
Trinken natürlich


Wink
28. Juli 2009, 11:01
acrylsaeure
53 Beiträge

Also es gibt auch solche "Kits", mit denen man sich Absinth selber machen kann. Da brauchst du dann Alkohol aus der Apotheke für.
Da kannste dir dann auch selber nen Absinth mit mehr Thujon machen.

Ich hab einen Absinth aus Tschechien. Und der hat 10mg/kg...

Edit: Hab kurz mal gegooglet und von solchen Kräutermischungen wird abgeraten...
28. Juli 2009, 12:27
Orca
9058 Beiträge

Du solltest dir überlegen soetwas überhaupt ins Forum zu schreiben.

Unsere Spielwiese ist hier so groß, dass wir gut auf diese Art Experimente verzichten können.

Zwinker
28. Juli 2009, 12:38
Mixstefan
46 Beiträge

hast recht sorry
28. Juli 2009, 12:44
Ataxia
32 Beiträge

Zumal mir der Zweck eines solchen Absinths nicht klar wird. Willst Du unbedingt ein Nervengift zu Dir nehmen? Ob selbiges nämlich bewusstseinserweiternd ist oder gar - wie gerne behauptet wird - eine mit THC vergleichbare Wirkung eintritt, ist höchst zweifelhaft und nicht bewiesen. Kauf Dir doch einfach einen leckeren Duplais oder etwas in der Art und genieße diese leckere Spirituose ohne Angst vor'm Nervengift zu haben.
Näheres ürigens auf www.absinth-bibel.de !
28. Juli 2009, 13:27
Mixstefan
46 Beiträge

ja hab gestern schon viel gegoogelt. seit dem ich das mit dem vervengift weiß hab ich da auch keine lust mehr drauf. bin unter anderem auch auf die seite du du genannt hast gestoßen. schein ja eh alles viel luft´um nix zu seine .

Bin mir über die toxizität von tujon nicht im klaren gewesen.
und hoffe das ich mich mit diesem beitrag hier nicht als junk oder so dargestellt habeZwinker

23. Mai 2014, 19:26
Fabiene_Boilley
3370 Beiträge

Ich bräuchte noch die ein oder andere Empfehlung, was für den Einsteigerbarstock geeignete Absinths betrifft.Wink
23. Mai 2014, 20:08
rrr
3820 Beiträge

Bei Absinth ist es wie mit den Bitters, sie sind auf den Liter gerechnet sehr hochpreisig. Als Einsteiger-Absinth vielleicht der Abysse Premium Absinthe ca. 20€. Duplais Absinthe würde ich vorziehen, aber die sind hier nicht relevant.
23. Mai 2014, 20:15
Fabiene_Boilley
3370 Beiträge

Danke dir, den Abysse trage ich ein. Den Duplais hatte ich für meine Bar auch schon auf dem Schirm, finde den sehr interessant. Hast du den Verte oder den Blanche?