Cocktailforum

07. Juni 2006, 21:52
SchuettelStefan
19507 Beiträge

Hi Norbo1,
wenn Du bei Deinem nächsten Besuch mal vorsichtig anfragen kannst, würde ich mich sehr freuen. LaechelCool

Grüße Wink
07. Juni 2006, 22:06
Norbo1
1027 Beiträge

Hallo SchuettelStefan,
ja, ich frag auf jedenfall an. und sollten alle stricke reissen, ich erinnere an
Norbo´s Spirituosenversand und Handel mit Waren aller Art

LolLol
verschickt wird´s mit



lg,
Wink
07. Juni 2006, 22:36
SchuettelStefan
19507 Beiträge

Ja stimmt. Du wolltest ja sowieso mal was neues machen. ZwinkerLolLolLol
Cooler Lieferwagen. Und sogar in den österreichischen Landesfarben. Super

Grüße Wink

08. Juni 2006, 19:54
Norbo1
1027 Beiträge

hallöchen
hab heut erneut einen rumvergleich durchgeführt.
zum test standen bereit:

ron matusalem solera 7y
appleton estate V/X
appleton estate extra
ron varadero 7y

im direkten vergleich der beiden appleton hatte bei mir der
appleton estate V/X die nase vorn. der appleton extra schmeckte mir einfach etwas zu scharf...
der ron varadero hat mich nicht so sehr vom hocker geworfen, er schmeckt nicht schlecht, aber zum pur trinken nehm ich da lieber den ron matusalem her, welcher derzeit der favorit meines rumbestandes zum purtrinken ist.
aber eigentlich sollte ich ja die rum´s mit cocktails testen, denn wir sind ja hier in einem cocktailforumUnschuldigGrins

trotzdem, beim pur-test für mich folgende reihung:

1.platz: ron matusalem solera 7y
2.platz: appleton estate V/X
3.platz: appleton estate extra
4.platz: ron varadero 7y

angaben aufgrund meiner geschmacksnerven, ich kann u.darf für diesen test von niemanden zur verantwortung herangezogen werdenLolLolLol

lg,
Wink
08. Juni 2006, 21:46
SchuettelStefan
19507 Beiträge

Hi Norbo1,
vielen Dank für Deinen Test.

Während ich mit dem Ergebnis Deines ersten Vergleichs noch vollkommen übereinstimme, weicht meine persönliche Einschätzung bei Deinem zweiten Vergleich leicht ab. Bei mir rangieren da der Matusalem S7A und der Appleton EE12 gemeinsam auf dem ersten Platz, wenn sie auch vollkommen verschieden sind. Der Rest dann wieder wie bei Dir. Schärfer als der VX ist der Extra, aber auch deutlich ausdrucksvoller finde ich. Da haben wir's wieder mal, Geschmäcker sind eben doch verschieden (obwohl wir ja sonst eher übereinstimmen). GrinsGrinsGrins

Grüße Wink
08. Juni 2006, 23:18
Norbo1
1027 Beiträge

Hallo,
SchuettelStefan schrieb:
Bei mir rangieren da der Matusalem S7A und der Appleton EE12 gemeinsam auf dem ersten Platz.

puhh, ich hab die beiden appleton nach deinem comment jetzt nochmals miteinander verglichen, Gelage *hicks*,LolLol
doch ich muss bei meinem ersten urteil bleiben...
aber wie sagtest du:
SchuettelStefan schrieb:
Da haben wir's wieder mal, Geschmäcker sind eben doch verschieden

ist ja auch gut so LaechelLaechel
lg,
Wink

12. Juni 2006, 00:56
SchuettelStefan
19507 Beiträge

Empfehlungen des Rum-Ministers Edward Hamilton:
Rum des Monates im Ministry of Rum ist momentan der


Bisherige "Rum des Monats"-Kandidaten:
Appleton VX
Black Seal
Barrilito Three Star Rum
Brinley Gold
Canne Royale
Clarke's Court Original White Rum *mal ein weißer*Unschuldig
St. Vincent Sunset Extra Gold Rum
El Dorado
Special Reserve 15 Year Old Rum

Foursquare
Inner Circle Green Dot Rum
Prichard's Fine Rum
Cruzan Estate Diamond Rum
Rum Jumbie
Santa Teresa 1796 Antiguo de Solera
Maui Dark Rum
One Barrel Belize
Ron Zacapa Centenario
Cockspur Fine Rum
Oronoco Rum
10 Cane *und wieder ein weißer*Unschuldig
Neisson Rhum Agricole Blanc *und noch ein weißer*Unschuldig
Wenn man aus diesem Pool wählt, macht man mit Sicherheit nichts falsch. ZwinkerStoesschen

Grüße Wink



12. Juni 2006, 11:45
Norbo1
1027 Beiträge

puh, super auflistung, Super, danke, SchuettelStefanCool.
aber auch gemeinZwinker, weil jetzt seh ich mich schon mit dieser liste zu meinem dealer düsen


und es wird ein mittleres loch in meiner geldbörse entstehenLolLolLol
als dann, sonnige tage,
lg,
Wink
12. Juni 2006, 12:25
SchuettelStefan
19507 Beiträge

Ja da hast Du recht. Ist schon irgendwie gemein. Aber noch gemeiner wird's, wenn Du bedenkst, daß auch diese Liste wieder nur einen Bruchteil aus der Welt der sehr guten Rums darstellt. Grins
Aber einen Trost hast Du dann doch. Du mußt nicht mehr alle Rums aus dieser Liste kaufen. Denn Appleton Estate VX hast Du immerhin schon. ZwinkerGrinsLol Und falls es Dich etwas beruhigt, mein Rum-Bestand ist in letzter Zeit dramatisch geschrumpft. Ich habe das Geld ja für diverse Tequilas verbraucht. ZwinkerGrins
Vielleicht sollten wir uns doch mal um Referenten-Positionen im Rum-Ministerium bemühen. StoesschenLolLolLol

Grüße Wink

PS: Übrigens würde ich nicht unbedingt mit der Vespa zum Rumdealer düsen. Da könnten auf dem Rückweg ja glatt Deine wertvollen Neuerwerbungen drunter leiden. LolLolLol
12. Juni 2006, 13:51
Ute_line
3440 Beiträge

SchuettelStefan schrieb:
Vielleicht sollten wir uns doch mal um Referenten-Positionen im Rum-Ministerium bemühen. StoesschenLolLolLol


@SchuettelStefan & @Norbo1
tscha, nix zu machen Jungs - Ed Hamilton hat diesmal explizit nur "Referentinnen"-Positionen vergeben und DEN Posten hab ich gezz ergattert ... LolAetschLolAetschLolAetschLol

LG, Wink
12. Juni 2006, 14:28
Ute_line
3440 Beiträge

SchuettelStefan schrieb:
Empfehlungen des Rum-Ministers Edward Hamilton:
Bisherige "Rum des Monats"-Kandidaten:
(. . .)
Wenn man aus diesem Pool wählt, macht man mit Sicherheit nichts falsch.


... wobei man fairerweise dazu sagen muss, dass etliche der von Ed genannten Rumsorten nicht bzw. nur sehr schwierig im europäischen Raum zu bekommen sind Heul Heul Heul (worauf er im übrigen auch noch mal auf einer seiner Favoriten Seiten hinweist, kuckt Ihr hier: http://www.ministryofrum.com/shortlist.html ). Inzwischen gibbet zwar bei einigen gut sortierten online-Anbietern die eine oder andere ausgefallenere Sorte, aber wir bekommen eben leider nicht JEDE Marke, die wir wollen Wuetend

Grüßlis, Wink
12. Juni 2006, 15:50
SchuettelStefan
19507 Beiträge

Ute_line schrieb:
@SchuettelStefan & @Norbo1
tscha, nix zu machen Jungs - Ed Hamilton hat diesmal explizit nur "Referentinnen"-Positionen vergeben und DEN Posten hab ich gezz ergattert ... LolAetschLolAetschLolAetschLol
Da haben wir wohl Pech gehabt. Heul Aber vielleicht können wir ja als Aushilfen die Post machen, oder das Lager aufräumen... GelageLolLolLol
Ute_line schrieb:
...wobei man fairerweise dazu sagen muss, dass etliche der von Ed genannten Rumsorten nicht bzw. nur sehr schwierig im europäischen Raum zu bekommen sind Heul Heul Heul (worauf er im übrigen auch noch mal auf einer seiner Favoriten Seiten hinweist, kuckt Ihr hier: http://www.ministryofrum.com/shortlist.html ). Inzwischen gibbet zwar bei einigen gut sortierten online-Anbietern die eine oder andere ausgefallenere Sorte, aber wir bekommen eben leider nicht JEDE Marke, die wir wollen Wuetend
Das ist zwar richtig, aber die Situation bei Rums ist doch deutlich besser, als bei Tequilas. Wie Du schon richtig festgestellt hast, sind einige sehr gute Rums auch in europäischen Onlineshops erhältlich. Für Tequilas trifft dies leider nur in noch geringerem Maß zu. Heul

Grüße Wink
12. Juni 2006, 17:41
Norbo1
1027 Beiträge

Ute_line schrieb:

@SchuettelStefan & @Norbo1
tscha, nix zu machen Jungs - Ed Hamilton hat diesmal explizit nur "Referentinnen"-Positionen vergeben und DEN Posten hab ich gezz ergattert ... LolAetschLolAetschLolAetschLol
LG, Wink


hmmmm, Verwirrt und wenn ich mich in frauenkleidern bewerben würde, könnte man das gelten lassen? LolLolLol
ansonsten nehm ich die gleiche stelle wie SchuettelStefan, da könn ma wenigstens gleich gemeinsam in der rumlagerhalle den rum verkosten, ähh,räusper, ich mein natürlich verpacken...StoesschenLol
lg,
Wink
12. Juni 2006, 17:59
SchuettelStefan
19507 Beiträge

Ja, so ein VERpackungsmitarbeiter hat eine VERantwortungsvolle Aufgabe. Der muß z.B. aufpassen, daß da nix verkehrtes RUMsteht. Deshalb muß der natürlich das RUMstehende vor dem VERpacken auch VERkosten ... ZwinkerLolLolLol Und 2 VERpackungsmitarbeiter sind sicher im Angesicht der Tatsache, daß da sehr viel RUMsteht nicht zu viel. ZwinkerLolLolLol

Grüße Wink
15. Juni 2006, 02:48
Ute_line
3440 Beiträge

Holà Muchachas e Muchachos, ¿Cómo estás?

muss gestehen, dass ich als Fußball-Banausin während des heutigen (letztlich für Deutschland knapp gewonnenen) Fußballspiels Deutschland-Polen eine - natürlich streng subjektive – Rum-Verkostung vorgenommen habe und nachfolgend der geneigten Leserschaft zur Kenntnis bringen möchte. Wenn von Interesse, bitte weiterlesen – wenn nich, bitte schleunigst umblättern … Lol Lol Lol

Okay, es handelte sich um folgende Kandidaten von internationalem Rang, die sich freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben (Aufzählung in alphabetischer Reihenfolge). Einige davon kannte ich zwar vorher schon, doch ist es mir ein Anliegen, meine Eindrücke noch mal darzustellen nach einem direkten Vergleich der Sorten untereinander:

Appleton Estate V/X aus Jamaika,
Brugal Anejo Ron Superior aus der Dom. Rep.,
Negrita 8 years old aus Martinique,
Old Pascas Ron Negro aus Barbados sowie
Varadero Anejo Reserva aus Kuba,

Ranking und Beschreibung nach PUR-Verkostung:
alle Geschmacksproben hinterließen im Glas schöne, satte Schlieren (d.h. Spuren, wenn man die Flüssigkeit im Glas ‚kreisen’ lässt); die ‚deutlichsten und sattesten’ waren hinterher beim ‚Appleton’ und beim ‚Negrita’ zu sehen; hab Sterne wie für Cocktails vergeben, von 1 bis 5

Platz 1
Negrita 8 years old zusammen mit Appleton Estate V/X

unter diesen beiden konnte ich mich wirklich nicht entscheiden, wer denn nu auf den 1. Platz sollte. Trotz deutlicher Geschmacksunterschiede erschien mir jeder der beiden in seiner individuellen Art vollkommen rund und harmonisch-ausgeglichen, von mir für beide jeweils 5*

Negrita 8 years old: ein neuer Kandidat in meiner (***SEHR*** übersichtlichen) Rumkollektion: bernsteinfarben im Glas; milder Duft – gänzlich ohne Schärfe; zarte Vanille-, Zimt- und Holznote; weicher, milder Geschmack auf der Zunge; vollkommen unsprittig; sanftes, rundes Aroma mit einem angenehmen, warmen Nachklang; Geschmack und Aroma, die sanft gute Laune produzieren.
Appleton Estate V/X: zu diesem Geschmack fällt mir nur ein: rund – rund – rund; zum Mixen fast zu schade; samtweicher Vanilleduft mit schöner Holznote; bernsteinfarbene Trägheit im Glas; Anklang von Zitrusfrüchten in einem satten, angenehmen Nachklang.

Platz 2
Brugal Anejo Ron Superior

angenehm weicher und unaufdringlicher Holzduft; zarte Karamell- und Vanillenote, die sich frisch im Geschmack fortsetzen; sanfter angenehmer Nachklang … 4*

Platz 3
Old Pascas Ron Negro

DER Preis-/Leistungs-Rum schlechthin (wie schon mehrfach an anderen Stellen sehr treffend betont): kraftvoller Duft, relativ zarte Holznote; sanfter weicher Geschmack im dunkelsten Bouquet von allen Rums in meinem Test; angenehm harmonisch im langen Nachklang … 3,5*

Platz 4
Varadero Anejo Reserva

für mich leider die Enttäuschung des Abends, obwohl ich gerade bei diesem Rum - den ich zuvor PUR mal recht euphorisch bewertet habe – davon ausging, dass der auch dem direkten Vergleich ohne weiteres standhalten würde: verglichen mit den anderen Sorten war hier die angenehme Duftintensität deutlich weniger ausgeprägt; stattdessen eine – bereits geruchsmäßig erkennbare - recht starke „Sprittigkeit“; der Geschmack war zwar dann doch einigermaßen bodenständig und ‚rumig’, ließ aber deutlich die abgerundete Komponente, wie bei den anderen, vermissen. ***Schade***, dieser Vergleich hielt meinen Erwartungen nich stand … 2*

Ranking nach Verkostung im ‚Mai Tai’:

1. Negrita 8 years old
2. Brugal Anejo Ron Superior
3. Old Pascas Ron Negro
4. Appleton Estate V/X
5. Varadero Anejo Reserva

Unerwarteterweise schmeckte mir im ‘Mai Tai’ nach dem ‚Negrita’ der ‚Brugal’ und der ‚Old Pascas’ VOR dem ‚Appleton’ am besten - *tztztz* isset zu fassen??? Ja sischer datt, so isset, der ‚Appleton’ is mir, wie gesagt, ***FAST*** schon zu schade zum Vermixen. Der hat eine solch grandiose Qualität und eine so angenehme Geschmacksintensität, dass diese ein klein wenig innerhalb eines Drinks zu kurz kommt.

In diesem Sinne, lasst es Euch – so oder so – schmecken Stoesschen

LG, Ausschenken Stoesschen Wink