Cocktailforum

26. Mai 2007, 14:38
Ute_line
3440 Beiträge

SchuettelStefan schrieb:
Vielen Dank für Deine Rumeindrücke Ute_line. Stoesschen
Deine Analogien zu den Agavenbränden könnte ich jetzt zwar durchaus bestätigen. Allerdings ist das insofern bedeutungslos, da diese Aussage von bestimmten Membern doch wieder nur ignoriert und/oder negiert werden würde.


Versteh Dich durchaus ... Troest

Dennoch - es hat mir extrem gut getan und mich sehr amüsiert, das alles (auch in der Wahl der Formulierung) mal so zu posten ...

Ansonsten habe ich dem Thema - genau wie viele andere auch - nix weiter hinzuzufügen.

LG, Wink
01. Juni 2007, 15:54
Zensur
69 Beiträge

Habe heute eine Flasche Old Pascas Blanco geschenkt bekommen... meint ihr dass man den Unterschied zwischen dem und HC3A in Pina Coladas deutlich herausschmeckt oder kann ich den da unbedenklich verwenden?

Dachte an folgende Rezeptur:

4cl CoC
2cl Sahne
3cl Rum weiß
3cl Rum braun (Brugal anejo)
~8cl Ananassaft
01. Juni 2007, 15:56
UMK
97 Beiträge

Hallo und Willkommen im CS- Forum ZensurWink
01. Juni 2007, 16:45
p.k
4665 Beiträge

Hi Zensur,

erstmal willkommen bei uns!

Der Unterschied zwischen Old Pascas blanco und HC3A ist gravierend. OP ist eindeutig ein Billigrum, der stark spritig schmeckt. HC ist zwar auch keine Premiummarke (nicht mehr...), aber doch deutlich harmonischer und aromatischer. Ich verwendete den OP nur auf Wunsch meiner Frau, und da nur im Mojito und Erdbeerdaiquiri. Nachdem aber auch meine Frau auf den Geschmack des Appleton white classic gekommen ist, gar nicht mehr.

WinkWink
01. Juni 2007, 19:57
Zensur
69 Beiträge

Danke für das nette Willkommen Zwinker

Ich werde das einfach mal testen, wie stark man den herausschmeckt. Wenn man den HC3A verwendet wird der vom Brugal Anejo ja schon ziemlich überdeckt, vielleicht ist das beim Pascas auch so Verwirrt

Ansonsten bekommen den einfach die die schon ein bischen zu viel Stoesschen und Gelage haben Grins
01. Juni 2007, 22:06
SchuettelStefan
19672 Beiträge

Den HC3A mit dem Brugal Anejo zu kombinieren ist wirklich relativ sinnfrei. Wenn ich Dich Dich richtig verstehe, möchtest Du schon einen kräftigen Rumgeschmack, möchtest aber auf die Spritzigkeit nicht ganz verzichten? Günstig soll's wahrscheinlich auch noch sein? Verwirrt Dann bleib beim Brugal Anejo und nimm den Appleton White Classic dazu. Der ist günstig, nicht sprittig, aber sicher spritzig genug, um Deinen Anforderungen zu genügen. Er überdeckt ganz sicher auch nicht den Brugal Anejo. Stoesschen

Grüße Wink
08. Juni 2007, 13:31
p.k
4665 Beiträge

Der Appleton white classic ist sicher ein guter Standard. Noch besser macht sich in vielen Drinks der Overproofed - unwesentlich teurer, aber sehr geschmacksintensiv.

WinkWink
08. Juni 2007, 14:39
Zensur
69 Beiträge

SchuettelStefan schrieb:
Den HC3A mit dem Brugal Anejo zu kombinieren ist wirklich relativ sinnfrei. Wenn ich Dich Dich richtig verstehe, möchtest Du schon einen kräftigen Rumgeschmack, möchtest aber auf die Spritzigkeit nicht ganz verzichten? Günstig soll's wahrscheinlich auch noch sein? Verwirrt Dann bleib beim Brugal Anejo und nimm den Appleton White Classic dazu. Der ist günstig, nicht sprittig, aber sicher spritzig genug, um Deinen Anforderungen zu genügen. Er überdeckt ganz sicher auch nicht den Brugal Anejo. Stoesschen

Grüße Wink


Danke, klingt nach nem guten Vorschlag

Wink
08. Juni 2007, 21:53
SchuettelStefan
19672 Beiträge

p.k schrieb:
Der Appleton white classic ist sicher ein guter Standard. Noch besser macht sich in vielen Drinks der Overproofed - unwesentlich teurer, aber sehr geschmacksintensiv.

WinkWink
Wenn ich weißen mit braunen Rum kombiniere, möchte ich eigentlich keinen sehr geschmacksintensiven weißen haben. Den Part soll ja der braune bringen, Der weiße ist für die Spritzigkeit zuständig. So seh ich das jedenfalls.

Grüße Wink
09. Juni 2007, 11:49
p.k
4665 Beiträge

Hi Stefan,

nicht unbedingt zum Mischen weiß/braun, obwohl er auch da eine gute Figur macht. Aber im Mojito oder Frozen Daiquiri echt klasse.

WinkWink
09. Juni 2007, 12:50
SchuettelStefan
19672 Beiträge

Ach so. Ich dachte Dein Kommentar gehört noch zur vorherigen Diskussion.

Grüße Wink
09. Juni 2007, 19:44
Achim
9038 Beiträge

Also wenn ich Rums vermische dann den Monin mit dem RS Grins gelegentlich auch noch ein paar Tropfen Aroma dazu.
Wink Achim
09. Juni 2007, 20:05
SchuettelStefan
19672 Beiträge

Das sind doch aber keine weißen Achim. ZwinkerGrins

Grüße Wink
09. Juni 2007, 20:17
Achim
9038 Beiträge

Ich habe leider noch keine weißen Rum Sirups gesehen. Kann man aus weißem Rum alkoholfreie weißen Sirup herstellen?
Wink Achim
09. Juni 2007, 20:36
SchuettelStefan
19672 Beiträge

Als ich kürzlich Triobars Rumsirup-Tip ausprobiert habe, hab ich nix mehr von Alkohol geschmeckt, allerdings auch nicht wirklich was von Rum. Nun, gehen wir mal davon aus, daß ich den Sirup falsch zubereitet habe, dann kann es schon durchaus einen Rumgeschmack haben. Nun sind weiße Rum's aber nicht so geschmacksintensiv wie ihre braunen Geschwister. Ich nehme daher an, daß Dein weißer Rumsirup eher mit Zuckersirup verwandt sein wird, als mit weißem Rum. Ob sich das also lohnt? Verwirrt

Grüße Wink