1800 California Sour

6 cl Tequila (Anejo)
1.5 cl Zuckersirup
3 cl Orangensaft
3 cl Limettensaft
ca. 5cl Soda

Alle Zutaten außer dem Soda/Mineralwasser auf Eis schütteln und in ein mit Eis gefülltes Collins-Glas abseihen.
Mit Soda/Mineralwasser auffüllen.
Hier empfielt es sich, frisch gepresste Säfte zu verwenden.
Kommentare
SchuettelStefan 21.05.2013 12:54
Habe zufällig gerade die Kommentare hier gelesen. Ich habe keine Ahnung, wo anderswo die guten Bewertungen herkommen. Die scheinen etwas anderes als ich im Glas gehabt zu haben. Meine Empfehlung, wer keinen 1800er Anejo hat, sollte sich auch keinen zulegen. Zumindest nicht, wenn man wirklich Tequila und nicht ein flüssiges Holzfaß haben möchte. Ich weiß nicht, was Cuervo da geritten hat, aber am ehesten kommt der an einen schlechten Cognac, aber nicht an einen guten Tequila heran. Was immer Ihr Euch für einen Anejo holt, er kann eigentlich nur besser als der 1800er sein.
grimmel14 13.06.2012 18:21
ach so.
polanski 13.06.2012 15:45
@ grimmel14

Habe bisher eben noch nicht wie im Rezept beschrieben mit einem Anejo getestet.
grimmel14 11.06.2012 20:54
@polanski

wenn du doch schon getestest hast warum gubt es dann kein Wertung von dir??
Chefperli 13.01.2012 01:02
@Orca dann ab der damit zum nächsten Online Scouting.
Mudball1993 11.01.2012 23:51
Probiert bitte diesen Cocktail der MUSS in die Datenbank!!!
Mudball1993 11.01.2012 23:44
Hab schon lange einen guten cocktail für meinen Sauza Hornitos Anejo gesucht und ihn hier gefunden! Der starke Tequilla Geschmack kombiniert mit einer fruchtig süß-sauren Note! Dann noch das prickeln als Krönung! Für diesen Exoten gebe ich gerne 4,5*!!!
Itiswhatitis 06.01.2012 22:54
Die Empfehlung kam auch nicht von mir. Den 1800er habe ich selbst noch nie probiert. Hatte den Corralejo Anejo verwendet.. Grandios!
Aber selbst mit Sauza Hornitos Anejo war er echt gut.
Edit: Stimmt garnicht. Den 1800er habe ich ja letztens beim Spirituosenhändler probiert.
Hat mich wohl wenig beeindruckt. Wenn ich mich recht entsinne war er mir, außer der aufdringlichen Holznote, zu Ausdruckslos.
polanski 06.01.2012 22:42
Schon mal getestet mit Corralejo Reposado und gefällt mir ganz gut. Wenn ich einen Anejo habe wird nochmal getestet und bewertet. Aber der 1800er Tequila soll gar nicht so gut sein. Habe da irgendwas in Erinnerung, der soll nach "Verbranntem Holz" schmecken. Werde mir vermutlich einen anderen Anejo zulegen.
Itiswhatitis 06.01.2012 21:55
Wenn es nach mir ginge, würde ich ihn auch anders nennen.
Empfohlen: 1800 Anejo
Weitere Kommentare
Du musst dich einloggen, um Kommentarte zu verfassen.
1800 California Sour

Bild von Itiswhatitis

Eigenes Bild hochladen

Rezept von: Itiswhatitis
Menge: 18 cl
Alkoholgehalt: 13 %
Aufrufe: 10303