Cocktailforum

17. Februar 2010, 14:13
Cocktailboy
4158 Beiträge

Das angesprochene Lehrbuch der Barkunde ist in der Tat ein sehr umfangreiches und interessantes Buch. Nicht zuletzt aber wegen des hohen Preises ist es meiner Meinung nach nicht unbedingt ein Einsteigerbuch. Auch inhaltlich geht es meistens einfach zu sehr ins Detail. Da werden Benimmregeln für Barkeeper und andere Tipps für Barmanagment gegeben, das möchte ich als Einsteiger eigentlich gar nicht alles wissen. Von daher sehe ich dieses (auf jeden Fall sehr gute) Buch eher als Vertiefung bzw. eben für die Ausbildung.

@ alfa: Das mit Buch selber schreiben ist auf jeden Fall auch eine schöne Sache und wirklich persönlich. Vielleicht jetzt nicht die vollkommene Alternative zu nem Buch (das ganze Drumherum angefangen bei den Gläser, über Produktbeschreibungen bis hin zu Mixtipps wird selber nur schwer machbar sein) aber wenn jemand bereits ein Buch/Bücher besitzt ist so eine persönliche Rezeptsammlung eine tolle Sache Laechel.

lg Wink
05. Mai 2010, 03:35
Nicolas
204 Beiträge

Hi

ich hab das http://www.amazon.de/Das-ultimative-Barbuch-André-Dominé/dp/3833148020Ultimative Bar Buch. Hatte es mir vor allem des preises wegen geholt, und kann es sehr empfehlen. Das Hauptgewicht liegt allerdigs auf den Spirituosen und Zutaten. Ich finde Das Buch sehr gut geschrieben, nett bebildert und für den Interessierten sehr gut. Für den "Spassmixer" ist aber recht viel *was vermixe ich da* und zu wenig *einfach nur Cocktail* drin.


Aber um urz noch ein eigenes Problem zu schildern: Ich suche ein Buch, dass eben die andere Seite beleuchtet. Das Lehrbuch der Barkunde ist nur leider recht teuer. Gibt es ein anderes Buch mit Inhalten wie
-verhalten als Barkeeper
-Geschichten rund um Cocktails
-welches Glas zu welchen Cocktail (ausführlich)
-vllt. ein paar Zermonien alla Irish Coffee und Mint Julep
-Theorie zum Erstellen neuer Drinks
vllt. sogar Psychologie hinter der Bar

Gibt es ein Buch in die Richtung? wenn möglich eben nicht ganz so teuer. Behandelt das Lehrbuch der Barkunde diese Themen?

Gute Nacht,

Nico
05. Mai 2010, 09:08
SchuettelStefan
19624 Beiträge

Habe auf Grund Deiner Empfehlung auch mal noch ein paar Rezensionen gelesen. Scheint wirklich ein recht gutes Warenkundebuch zu sein. Dank Dir also für die Empfehlung.

Die meisten Bücher haben meist nur die Presentation der Rezepte als Schwerpunkt. Hier und da noch mit einem Warenkundeteil garniert. Das ist alles nicht so das, was Du suchst. Schau doch mal, ob Du Informationen zum "Handlexikon der Getränke - Bar, Mixgetränke, Spirituosen" findest. Evtl. deckt das ja zumindest einen Teil des von Dir gesuchten Wissens ab.

05. Mai 2010, 10:44
iron_paul
642 Beiträge

@ Nicolas
Ja, "Das große Lehrbuch der Barkunde" von Uwe Voigt behandelt genau diese Themen. Versuche es doch mal, ob du es gebraucht irgendwo bekommst.
Das Handlexikon der Getränke - Bar, Mixgetränke, Spirituosen ist auch ein sehr gutes Buch, aber ist es nicht wirklich billiger als das Lehrbuch und das Lehrbuch behandelt deine Themen ausführlicher und für jeden verständlich.
Ich habe beide Bücher unter noch ganz vielen anderen und finde sie als Nachschlagewerk unerläßlich.

Gruß PaulStoesschen
05. Mai 2010, 10:49
iron_paul
642 Beiträge

Habe "Das große Lehrbuch der Barkunde" von Uwe Voigt gerade bei amazone für 65€ gesehen!Super
05. Mai 2010, 13:20
Cocktailboy
4158 Beiträge

Das angesprochene Buch ist für deine Wünsche sicherlich ideal. Das befasst sich shcon sehr professionell mit dem Beruf Barkeeper und behandelt so auch viele Themen die man in anderen Cocktailbüchern kaum findet. Leider ist es eben ein richtiges "Fachbuch" und von daher auch sehr teuer. Wenn du es dir leisten möchtest ist es aber auf jeden Fall eine sehr gute Investition.

Eine echte Alternative kenne ich so spontan keine, du könntest dich aber einfach nach Büchern für Barkunde erkundigen. Ich denke da gibt es noch einige andere, zB auch für die Ausbildung. Am besten erkundigst du dich einmal in einer Buchhandlung, die können dir vielleicht weiter helfen auch wenn sie das Buch nicht lagernd haben.

Viel Erfolg bei der Suche! Laechel

lg Wink
12. Mai 2010, 02:10
Nicolas
204 Beiträge

super danke Jungs. Das ist das was ich gesucht habe. Ein professionelles Buch für das richtige Verhalten und Ausschenken hinter der Bar. Nur blöd, dass die Feste erst wieder in kaum absehbarer Zeit anrücken.

Wenn nun noch einer nen Job hinterm Tresen im kaiserslauterner Raum hat wärs noch besser *g*.


Gute Nacht,

Nico

edit: damit Ihr eine Vorstellung vom Ultimativen Barbuch, das ich vorher erwähnte, bekommt. VOn den
780 Seiten handeln
12-90 von BArs Alkohol Equipment, Säfte ect.
92-702 von Sprituosen, Verstärkten Weinen, Liköre ect.
704-796 von Rezepten, kleinen Geschichten und weitern Infos dazu.

Insgesammt m.E. toll zu lesen,rech bebildert (ca. 50%! d. Buches sind Bilder.) Also wirklich super.
Nur die Cocktails sind teils....eigenwillig. Grapefruit im MaiTai? Limette im Screwdriver? Curacao im Rum Sour (ggf noch ok, nur nicht meine Auffassung eines Sours).
09. August 2018, 08:41
Labo
16 Beiträge

Hallo,

ich suche mal wieder ein neues Cocktailbuch. Bisher gelesen habe ich:
-The Curious Bartender von Tristan Stephenson (bin ich zwiegespalten drüber, es ist definitiv gut dargestellt, aber es sind nicht viele Cocktails drinnen die man mal eben so machen kann)
-The Bar Book von Jeffrey Morgenthaler (Finde ich sehr gut)
-The Drunken Botanist von Amy Stewart (Die Rezepte habe ich nicht probiert, finde das Buch aber sehr interessant)

Ich werde mir demnächst noch Drinking Distilled von Jeffrey Morgenthaler holen, suche aber dazu noch ein weiteres Buch (darf auch gerne auf Englisch sein).
Was ich nicht möchte ist eine Rezeptsammlung wie Schuhmann´s Bar, oder ein Buch bei dem man für alle Rezepte besondere Zutaten brauch.
Was ich mich interessieren würde wäre:
-Ein Buch zu Tiki Drinks
-Oder eins das Speziell auf einen Alkohol eingeht (Meine Vorstellung z.B. Whisky, wie er hergestellt wird und was man damit mixen kann)
Dazu gibt es z.B. auch von Tristan Stephenson "An Odyssey of Whiskies" oder "Rum Revolution" aber da bin ich unsicher da ich ja schon ein Buch von ihm habe und mich das nicht ganz überzeugt
-Letzte Möglichkeit: hat jemand von euch 12 Bottle Bar? Dabei finde ich den Ansatz des Buches recht interessant

Habt ihr Vorschläge die ihr mir empfehlen würdet?

09. August 2018, 16:58
Fabiene_Boilley
3490 Beiträge

Was Tiki-Drinks betrifft, kann ich dir die Bücher von Beachbum Berry sehr ans Herz legen, vor allem "Remixed" und "Sippin Safari". Ersteres vor allem mit sehr vielen Rezepten, letzteres mit mehr Texten und Hintergründen. Ansonsten kann ich für Rum-Cocktails sowie einen Überblick über die Rum-Länder, Herstellung und Marken den zweiten Band des Cocktailian empfehlen. Ein Buch, das speziell auf Whisky-Drinks eingeht, fällt mir jetzt spontan nicht ein.Wink
09. August 2018, 17:24
SchuettelStefan
19624 Beiträge

Was Tiki-Drinks betrifft, bin ich voll und ganz bei Fabiene. Ich kenne aktuell niemanden, der sich in der heutigen Zeit intensiver mit dem Thema Tiki beschäftigt hat, als Beachbum Berry. Seine Bücher sind allemal eine Empfehlung.
Zum Thema Rum empfehle ich die beiden Oldies von Edward Hamilton "Das Rum-Buch" und Dave Broom "Rum" und als moderne Ergänzung den 2.Band des Cocktailien.
Zum Thema Whisky kommst Du nicht an "The World Atlas of Whisky" von Dave Broom vorbei.
10. August 2018, 08:24
Labo
16 Beiträge

Benötigt man für Remixed eine große Bar mit sämtlichen exklusiven Zutaten oder reicht es aus wenn man eher nur einen Grundbestand hat?
10. August 2018, 20:41
SchuettelStefan
19624 Beiträge

Was verstehst Du unter Grundbestand? Und was verstehst Du unter exklusiven Zutaten?
Welche Rezepte aus dem Remixed-Buch möchtest Du ausprobieren?
Welche Qualität willst Du mit den Endprodukten erreichen?
12. August 2018, 18:18
Labo
16 Beiträge

Qualitativ sollten sie natürlich schmecken Grins
Ich habe in die Rezepte die im Buch sind nicht rein geguckt. Ich würde einfach die machen für welche ich die Flaschen da habe.

Als Grundbestand würde ich bezeichnen:
Die Grundalkohole sind da (Rum (weiß und dunkel), Gin, Cognac, Vodka, Tequila, Wermut, Bourbon, Cachaca) sowie zwei Bitters (Orange und Angostura), demnächst kommt noch Maraschino auf jeden Fall dazu.
Als exklusiv würde ich spezielle Bitter ansehen, sämtliche Liköre, und spiezielle Tinkturen oder Infusions.

Säfte und Sirups würde ich erstmal rauslassen, da man die ja belieben kaufen/ selbst machen kann wenn man sie mal in kleinen Mengen benötigt
12. August 2018, 23:01
SchuettelStefan
19624 Beiträge

OK, da Du schreibst Rum weiß und dunkel, kann ich mir vorstellen, wie Dein Barbestand aussieht.
Ich will nicht sagen, das Du damit überhaupt kein Tiki-ähnliches Getränk bauen kannst. Aber das Ergebnis wird wohl bei den meisten Rezepten sehr wenig mit dem zu tun haben, was Tikifreunde unter wohlschmeckend verstehen würden.
Je nachdem, wie die Qualität der Spirituosen in Deinem Barbestand ist, wird das Ergebnis wahrscheinlich nicht viel besser werden, als das, was man in den meisten Bar's serviert bekommt.
Wenn Du wirklich anspruchsvolle Drinks bauen willst, dann wirst Du Deinen Barbestand deutlich erweitern müssen.
Mein Vorschlag wäre, Du sagst uns, was Du unbedingt ausprobieren möchtest (Google hilft und wenn Du das Buch noch nicht besitzt, können wir Dir auch das Rezept hier aufschreiben), dann bekommst Du von uns eine Spirituosenempfehlung und dann probierst Du einmal mit der Empfehlung und einmal mit dem aus Deinem Barstock.
12. August 2018, 23:05
Fabiene_Boilley
3490 Beiträge

Was du auf alle Fälle benötigst, wenn du Tiki-Drinks zubereiten willst, ist Falernum und Orange Curacao. Ohne diese beiden Cocktails kannst du Mai Tai und Zombie sowie eine große weitere Anzahl an Drinks nicht zubereiten. Dein Rum-Vorrat wird sich auch natürlicherweise erweitern, wenn du dich durch die Rezepte arbeitest, die Beachbum Berry zusammengestellt hat, weil in der Regel das Land angegeben ist, von dem der Rum stammen sollte. Jamaica Rum solltest du dir schon mal ganz oben auf die Liste schreiben.Ausschenken