Cocktailforum

24. Mai 2009, 00:16
Bolle
2051 Beiträge

Ich mache das übernächste Woche, bisher sind die Blüten noch nicht kräftig genug. Ich freue mich schon drauf.
Nach welchem Rezept hast du gemix? Ich habe noch je ein Rezept mit Rum und mit Neutralalkohol...
24. Mai 2009, 00:27
jean.11
8151 Beiträge

Ich habe erst einen Holunderblütensirup angesetzt. 600g Zucker, 3 Liter Wasser, ca. 20 Dolden Holunderblüten, 30 cl Zitronensaft und 2 Limetten. Holunderblüten in ein Gefäß (kein Metall), Zucker und Wasser gut verrühren, Zitronensaft dazu und auf die Dolden geben und mit den in Scheiben geschnittenen Limetten abdecken. 1 - 2 Tage abgedeckt ziehen lassen. Dann filtern.
24. Mai 2009, 00:32
Bolle
2051 Beiträge

Den Sirup habe ich von Monin, also ich werde mich an verschiedenen Varianten des Liköres oder auch Schnapses versuchen, allerdings werd ich auf Korn als Zutat verzichten.
24. Mai 2009, 23:57
Orca
9060 Beiträge

Bolle schrieb:
Den Sirup habe ich von Monin, also ich werde mich an verschiedenen Varianten des Liköres oder auch Schnapses versuchen, allerdings werd ich auf Korn als Zutat verzichten.


Grins....egal wie Du ihn ansetzt, ich lasse dir da freie Hand. Hauptsache es springt ein Liter für mich raus Hurra
02. Juni 2009, 17:52
Bolle
2051 Beiträge

Während ich in Spanien war hat meine Mutter schonmal ein wenig Holunderblütenlikör hergestellt, ein Rezept mit Rum, sie hat dafür den 5€ Rum von Aldi verwendet, mal sehen ob das was wird. Falls ja, mache ich es auch so, ansonsten nehme ich Neutralalkohol. Samstag wird angesetzt.
02. Juni 2009, 18:22
jean.11
8151 Beiträge

Nach welchem Rezept wird das angesetzt?
02. Juni 2009, 18:24
Bolle
2051 Beiträge

Ich habe meine Mutter noch nicht gefragt welches Rezept sie verwendet hat, muss ich noch machen. Aber irgendwas mit Zimt.
02. Juni 2009, 18:30
jean.11
8151 Beiträge

Ich bin auf das Ergebnis sehr gespannt.

Auf meiner Suche nach einem Rezept habe ich verschiedene Varianten gefunden - zu viele um alle selbst zu probierenZwinkerGrins
02. Juni 2009, 18:49
Bolle
2051 Beiträge

Ja ich ebenfalls, diverse möchte ich probieren, und die beste dann in "Massenproduktion" umsetzenZwinker
02. Juni 2009, 19:01
Orca
9060 Beiträge

Denk dran mir zu sagen was Du dafür bekommst. Meine Adresse haste ja nochWink
02. Juni 2009, 19:03
Bolle
2051 Beiträge

Erstmal muss ich die Variante finden, die am besten schmecktGrins
Aber die Adresse müsste ich noch habenZwinker
04. Juni 2009, 22:38
Bolle
2051 Beiträge

Testbericht zu folgendem Rezept:

Zutaten:
12 Holunderblüten
0,75 l weißen Rum
150 g Zucker
1 Zimtstange
1 St Zitronenschale

Zubereitung:
Mit einer Küchenbürste die Zitrone unter heißem, fließendem Wasser gut reinigen und mit Küchenpapier abtrocknen.Mit dem Sparschäler ein Stück Zitronenschale abschälen.Die Holunderblüten ausschütteln, von den Stielen befreien und mit Rum oder Arrak, Zucker, Zitronenschale und Zimt in eine Flasche geben.4 Tage an einen warmen Platz auf die Fensterbank, wo die Sonne scheint stellen.Nach den 3 Tagen den Likör durch ein Baumwolltuch filtern lassen.Mit einem Trichter in die Flasche abfüllen.Kühl und dunkel aufbewahren.

Test:
Ich war von Anfang an skeptisch, aber meine Mutter hatte nunmal dieses Rezept gewählt. Wie nach den Zutaten zu erwarten war gleicht der "Likör" eher einem Schnaps, und man schmeckt auch die Verwendung des 5€ Aldi Rums, bei dem Rumanteil wäre ein qualitativ hochwertiger Rum angebracht.
Mysteriöserweise bringt das Stück Zitronenschale eine ziemliche Säure mit. Also insgesamt ist der Geschmack sehr vollmundig/schwer und nicht so schön leicht wie bei St.Germain. Mit diesem kann man keinen Vergleich finden.
Ich bin ehrlichgesagt unzufrieden und werde dieses Rezept auch nicht nochmal mit hochwertigem Rum versuchen.

Für meinen nächsten Versuch habe ich mir ein Rezept mit Korn ausgesucht, allerdings werde ich statt Korn verdünnten Neutralalkohol nutzen. Außerdem kommt in dem Rezept noch Wasser hinzu, was das Ganze hoffentlich eher zu einem Likör macht.

04. Juli 2009, 14:45
Bolle
2051 Beiträge

Nach einem weiteren misslungenen Versuch habe ich jetzt ein vermutlich "gutes" Rezept gefunden.
Vom Geruch her ist die Süße gleich wie die des St.Germain und das Holunderblütenaroma ist fast noch intensiver. Alkoholgehalt stimmt auch überein. Probieren konnte ich ihn aufgrund meiner Krankheit leider noch nicht, wird aber bald der Fall sein, und dann berichte ich Näheres.
Das Rezept habe ich selbst aus diversen anderen Rezepten entwickelt, da mich die für 1L benötigen 0,2L Alkohol knapp 11€ gekostet haben, ist das auch bisher der teuerste Versuch einen vernünftigen Holunderblütenlikör herzustellen.
Positiv hervorzuheben ist vermutlich auch die Haltbarkeit, da der Likör gekocht wird(der Alkohol wird danach hinzugegeben).
Das genaue Rezept habe ich grade nicht hier, aber das wird für euch ja auch erst intressant wenn er denn wirklich schmecktZwinker
04. Juli 2009, 15:05
Orca
9060 Beiträge

Bei mir ist der DHL-Transporter heut vorbei gefahren, Bolle....kannst Du mir etwas dazu sagen?Heul
04. Juli 2009, 15:14
Bolle
2051 Beiträge

Solange ich kein gutes Rezept gefunden habe geht das auch nicht in die MassenproduktionZwinker Langsam werden die Holunderblüten auch rar, aber im Harz findet man noch genugLaechel