Cocktailforum

28. Juni 2013, 23:26
Fabiene_Boilley
3434 Beiträge

SchuettelStefan schrieb:
"Der" Noilly Prat (ED) ist aber ein französischer, also trockener Wermut. Wenn überhaupt, dann könntest Du mit den Lillets damit eher die italienischen, süßen ersetzen. Also zB NP Rouge und Blanc (letzterer in D aber kaum zu bekommen).

Ich weiß, dass Noilly Prat und Lillet Blanc von der Charakteristik her recht verschieden sind und sich nicht eins zu eins austauschen lassen, aber ich bin jetzt nicht so der große Noilly Prat Fan, einige Cocktails schmecken mir mit dem Lillet Blanc einfach besser. Musst mir aber noch erklären, warum der Noilly Prat Rouge ein Italiener sein soll.HmmVerwirrt
28. Juni 2013, 23:56
SchuettelStefan
19570 Beiträge

Der NP Rouge und der NP Blanc sind süße Wermuts, also keine typischen Franzosen, obwohl sie in France hergestellt werden, passen von der Charakteristik im Austausch also besser zu Lillet Blanc und Rouge, als der NP Extra Dry, der ein "waschechter" Franzose und somit sehr trocken ist. Was der Herr Carpano dem italienischen Wermut, ist der Noilly dem französischen. Das bei NP auch italienische Wermuts hergestellt werden (allerdings sind die beiden nicht ganz so süß, wie zB die Martinis), dürfte wohl der Tatsache zu verdanken sein, daß NP in den 70ern mal von Martini und die später wiederum von Bacardi aufgekauft wurden. Letztendlich tun wir uns also eine Fledermaus ins Glas.
Das ganze gequatsche um Wermut, LB & Co hat mich jetzt durstig gemacht. Hab mir gerade
3cl Boudier Saffron Gin
1cl Luxardo Aperitivo
1BL Galliano l'Autentico
2cl Lillet Blanc
1BL Limettensaft
ins Glas gerührt. Alain Prost, äh ich meinte à votre santé Stoesschen
29. Juni 2013, 01:13
Fabiene_Boilley
3434 Beiträge

Bacardi scheint ja den halben Spirituosenmarkt aufgekauft zu haben, da schwirrt wohl bald in jedem Drink eine Fledermaus rum. Und jetzt vergreifen die sich auch noch an den Franzosen. Merde!Wuetend
Dein Rezept sieht übrigens sehr verführerisch aus, leider fehlen mir aber die ersten drei Zutaten.Hmm
29. Juni 2013, 08:03
wunderbarerholu
221 Beiträge

SchuettelStefan schrieb:
wunderbarerholu schrieb:
Der Lillet Blanc liegt sogar bei mir. Damit habe ich aber auch noch nicht viel mehr als mit dem nicht vorhandenen Rouge gemacht :P
Ich glaub den Lillet Blanc haben die meisten stehen. Mach Dir doch mal 'nen Bondmartini als Einstieg.


Steht schon Ewigkeiten ganz oben auf der Liste - aber irgendwie komme ich trotzdem nicht dazu Wuetend

Fabiene_Boilley schrieb:
Bacardi scheint ja den halben Spirituosenmarkt aufgekauft zu haben, da schwirrt wohl bald in jedem Drink eine Fledermaus rum. Und jetzt vergreifen die sich auch noch an den Franzosen. Merde!Wuetend
Dein Rezept sieht übrigens sehr verführerisch aus, leider fehlen mir aber die ersten drei Zutaten.Hmm


Geht mir genauso...sehr verführerisch, aber den Safron bspw. habe ich letztens bewusst im Laden gelassen...
29. Juni 2013, 13:49
p.k
4665 Beiträge

Tja, Diana, die Göttin der Jagd.. meine erste Frau hieß so...

Aber zum Lillet Rouge - ist ja im Prinzip ein aromatisierter Wein. Der Geschmack ist sehr schwer zu beschreiben, jedenfalls deutlich leichter und floraler als NP Rouge. Geht in die Richtung von Martini, aber viel, viel trockener. Habe den eine Zeitlang ganz gerne gehabt, aber eher pur, aus einem großen Rotweinglas. In Cocktails geht der zu sehr unter, außer im Negroni. Deswegen nicht mehr im Barstock.
29. Juni 2013, 14:08
Fabiene_Boilley
3434 Beiträge

Vielen lieben Dank für die Beschreibung, p.k. Das hört sich ja jetzt nicht so schlecht an, vor allem das Wort "floral" weckt bei mir positive Assoziationen. Pur würde jetzt im Sommer sicher auch ganz gut passen, deshalb werde ich den wohl mal ausprobieren.
29. Juni 2013, 14:10
Fabiene_Boilley
3434 Beiträge

wunderbarerholu schrieb:

Steht schon Ewigkeiten ganz oben auf der Liste - aber irgendwie komme ich trotzdem nicht dazu Wuetend

Geht mir mit gefühlten 20 Millionen Drinks auch so.Aetsch
29. Juni 2013, 22:33
Fabiene_Boilley
3434 Beiträge

Hab gerade was interessantes zum Noilly Prat Rouge gefunden:
Wirklich seltsam die Sache mit der schweren Verfügbarkeit.
29. Juni 2013, 23:55
SchuettelStefan
19570 Beiträge

Du hast eine Malewareseite verlinkt.
Was meinst Du mit schwere Verfügbarkeit? Den Rouge gibt's doch, den Blanc gibt's schlecht.
30. Juni 2013, 00:13
Fabiene_Boilley
3434 Beiträge

Hm, da ist wohl irgendwie was mit der Formatierung durcheinandergegangen.Hmm
Hier noch mal der Link ohne Verlinkung:
www.bartender-lab.de/2011/03/der-vergessene-wermut-noilly-prat-rouge.html

In dem Bericht geht es unter anderem darum, dass der Rouge aus vielen Bars verschwunden und auch nicht mehr so leicht im Handel zu bekommen ist. Ich habe ihn auch - soweit ich mich erinnern kann - noch nie bei einem Getränkehändler gesehen.
Und den Blanc scheint es in Deutschland gar nicht zu geben?
30. Juni 2013, 00:19
SchuettelStefan
19570 Beiträge

Chrome warnt immer noch vor Maleware. Die Seite scheint ein wenig verseucht zu sein. Ist ja aber egal, Du hast ja schon gesagt was da steht.
Wieso sollte es den nicht geben?
Klick, Klick, oder auch Klick
Ich hoffe das reicht erst mal als Auswahl?
Das es den Blanc in D nicht oder nur sehr schlecht gibt, habe ich ja schon ein paarmal erwähnt. Zwinker
30. Juni 2013, 00:29
Fabiene_Boilley
3434 Beiträge

Bei Online-Händlern habe ich den auch schon entdeckt, aber vor Ort tatsächlich noch nicht. Das Verschwinden wird in dem Bericht auch mit der Änderung des Flaschendesigns in Verbindung gebracht. Ist ja schon ein seltsames Phänomen.
30. Juni 2013, 11:22
SchuettelStefan
19570 Beiträge

Verschwinden tun ja in letzter Zeit so einige Dinge. Bei Wray & Nephew scheint sogar eine regelrechte Verschwinderitis ausgebrochen zu sein. Erst der Appleton Dark, dann in vielen Shops Lieferschwierigkeiten mit dem Estate Reserve 8J, W&N white OP, ja teilweise sogar mit dem V/X. Hab langsam den Verdacht, die wollen die Preise deutlich nach oben korrigieren und nehmen deshalb Produkte vom Markt, oder dünnen die Lieferungen aus, um sie später zu einem höheren Preis wieder zu relaunchen. Vor ein paar Jahren gab's den Appleton Estate mal noch für 60-70€. Heute ist er unter 95€ meines Wissens nach nicht mehr zu bekommen.
Aber zurück zum Wermut. Hab mal NP nachgeschaut. Da gibt's ganz klar 3 Produkte. Extra Dry, Rouge und Ambre.

Den Ambre gibt's aber scheinbar auch schon wieder nicht auf dem deutschen Markt.

30. Juni 2013, 12:46
SchuettelStefan
19570 Beiträge

Hier findet sich eine schöne Inhaltsbeschreibung der 3. Der Ambre hört sich eientlich nicht schlecht an.
30. Juni 2013, 14:02
Fabiene_Boilley
3434 Beiträge

Anscheinend haben Wray & Nephew bzw. Appleton gemerkt, dass ihre Preise doch ein Stück unter denen der Konkurrenz liegen. Wenn man sich vergegenwärtigt, dass der 63%er bei Barfish anscheinend knapp 17 Euro gekostet hat, so ist das ja schon sensationell günstig.

Den Noilly Prat Ambre hab ich übrigens bei Drinkology entdeckt. Da werde ich demnächst wohl doch mal wieder eine Online-Bestellung machen müssen.Grins Laut Artikelbeschreibung wurde er aber lange Zeit nur im Werk der Firma verkauft. Bleibt zu hoffen, dass der Blanc auch bald "freigegeben" wird.