Cocktailforum

22. Dezember 2007, 15:30
Achim
9038 Beiträge

Aber vielleicht keine Zuckersirup zum aufkochen benutzen sondern Vanillesirup. Evtl. bringts was einige Tropfen Vanillearoma zugeben.
Wink Achim.
22. Dezember 2007, 15:44
p.k
4665 Beiträge

Achim schrieb:
Aber vielleicht keine Zuckersirup zum aufkochen benutzen sondern Vanillesirup. Evtl. bringts was einige Tropfen Vanillearoma zugeben.
Wink Achim.


Bloß nicht!

Sowohl Vanillesirup als auch Aroma sind synthetisch. Davon mal abgesehen, kann der Sirup ja nicht mehr so viele Vanillearomen aufnehmen.

WinkWink
27. März 2008, 16:56
dr.beat
354 Beiträge

also wenn ich von der schote irgendetwas verwenden würde, dann den "Ausgekratzten" schwarzen, aromatischen inhalt der jenigen...weil ich glaub diese hülse ist nicht wirklich reich an aromastoffen...
lg chrisWink
29. März 2008, 18:19
dr.beat
354 Beiträge

noch mal ne frage: beim ansetzen von himbeervodka, soll ich die himbeeren am ende auspressen/quetschen oder abtropfen lassen? ich mach das nämlich zu ersten mal....

lg chrisWink
29. März 2008, 20:00
jean.11
8153 Beiträge

dr.beat schrieb:
noch mal ne frage: beim ansetzen von himbeervodka, soll ich die himbeeren am ende auspressen/quetschen oder abtropfen lassen? ich mach das nämlich zu ersten mal....

lg chrisWink

Auf keinen Fall auspressen oder ähnliches. Warum abtropfen lassen? Es solten schon frische Himbeeren seinVerwirrt
29. März 2008, 21:08
Ute_line
3440 Beiträge

Ich denke dr.beat meint, die (anfangs hinzugefügten, FRISCHEN) Himbeeren am Ende (also nachdem der Wodka lange genug mit den Himbeeren "durchgezogen" hat) herausnehmen und abtropfen lassen - GLAUB ich zumindest!

Wink
29. März 2008, 21:29
dr.beat
354 Beiträge

joa, das meinte ich, wenn man dann am ende des ganzen prozesses das getränk abfüllen will...
ich werde das mal mit abtropfen versuchen...dann kommen da nicht so viele schwebstoffe rein....