Cocktailforum

03. Januar 2019, 15:46
rrr
3909 Beiträge

O

Obstbrand
Siehe unter sonstige Destillate.

Obstgeist
Siehe unter Obstbrand unserer Tipps für den Barneuling.

Obstler
Obstbrand aus mehreren Früchten, unter Obstbrand in den Tipps für den Barneuling nähere Erläuterungen.

Obstwasser
Siehe Obstbrand

Ochoko (jap.)
Das Trinkgefäß für Sake. Der kleine Becher wird kunstvoll gefertigt oft aus Holz, Keramik, Porzellan.

Oechsle
Ch. F. Oechsle entwickelte die Maßeinheit für das Mostgewicht, kurz OE.

Oenologie / Önologie (griech. Ursprung)
Weinkunde, die Wissenschaft des Weinanbaus und der Herstellung.

Old Fashioned (engl.)
Die Urform eines Cocktails. Mit Whisk(e)y, Zuckerwürfel, Bitters und Spritzer Wasser bzw. Eis wird traditionell im Tumbler serviert. Heute vielfach Ersatz des Whisk(e)ys durch andere Spirituosen, die dann den Namenszusatz derselben erhalten.



Old Tom (engl.)
Leicht gesüßter Gin. Nicht wirklich süß, nur harmonischer im Geschmack. Aus der Zeit als die Brenntechniken nicht ausreichend entwickelt waren. Man begegnete dem schlechten Geschmack durch Zuckersüßung.

Olive
Findet in Drinks, wie dem Martini, Verwendung. Die grüne, unreife und entsteinte Frucht servieren. Mit Mandel gefüllt ebenso möglich. Manchmal wird auch die schwarze, reife Frucht bevorzugt.

Ollita (span.)
Kleiner Topf, zumeist aus Ton, Trinkgefäß zur Mezcal-Aufnahme.

On the rocks (engl.)
Getränk auf größeren Eisstücken.

Opener, bottle (engl.)
Flaschen-Öffner, Kapselheber, auch „crown cork opener“

Opener, can (engl.)
Dosenöffner, auch „tin opener“

Orchard Syrup (engl.)
Sirup aus dem Obstgarten, in der Regel Apfelsirup

Orgeat (lat. Ursprung)
Sirup aus Zucker, Mandeln, Bittermandeln, evtl. Rum und Blütenwasser; auch „almond syrup“. Früher eine Mischung aus Mandeln und Gerste, wobei Mandeln nicht unbedingt verwandt wurden.

Origem (port.), Origen (span.), Origine (ital.)
Steht für Herkunft in den Ländern.

Oro (ital.)
Der goldene / weiße Marsala.

Orujo (span.)
Spanische Bezeichnung für Trester aus Trauben, oder Oliven, siehe auch unter Aguardientes de Orujo.

Ouzo (griech.)
Griechischer Brand mit Anis aromatisiert.

Ouzo-Effekt
siehe Louche-Effekt

Overproof (engl.)
Frei übersetzt „Erhöhte Trinkstärke“, eine Angabe z. B. bei einigen Rumsorten, die den alkoholischen Anteil über 57,15% setzen.. Siehe auch Proof

Oxhoft
Altes Hohlmaß, welches früher in ganz Europa benutzt wurde. Auch Oxhufvud genannt hatten gleichnamige Fässer ein unterschiedliches Volumen in den Ländern von 210 bis 290 Litern. Es ist der Vorläufer des Barrique.

oz (engl.)
Ounze, siehe unter fl oz.


oben
03. Januar 2019, 15:46
rrr
3909 Beiträge

P

Pacharán (span.), Patxaran (bask.)
Spanischer Schlehenlikör mit 500 Jahre alter Tradition. Die kleinen Schlehen werden mit Anislikör und, oder Tresterbrand versetzt.

Pálinka (slow./ungar.)
Obstbrand, mit regionalem Schutz. Das Obst muss in Ungarn geerntet, in Ungarn gebrannt und abgefüllt sein. Herstellung aus zuckerhaltigen Früchten jeglicher Art wie Aprikose, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Schlehen usw.. Ohne weitere Zusätze wie Aromen, Zucker, Colour muss der Brand einen Mindestalkoholanteil von 37,5% Vol. aufweisen. In der Regel liegt der alkoholische Wert aber bei 40% bis 55% Vol.. Schrittweises, sanftes Destillieren lässt die Aromen besonders gut zur Geltung kommen. Aus der Historie heraus dürfen angrenzend österreichische Regionen lediglich den Marillenbrand mit Barackpálinka benennnen. Der aus Trester hergestellte Brand heißt in Ungarn Törkölypálinka.

Parfait d'Amour (franz.)
Violett eingefärbter Likör mit Zitrusnote, blumiges, intensiveres Aroma als Creme de Violette.

Pariser Messer
Siehe Kugelausstecher.

Part des Anges (franz.)
Siehe unter angles share.

Pastis (franz.)
Französische Spirituose mit Anis aromatisiert. In der Zeit des Vebotes von Absinth als Droge, erfand man den Pastis.

Peated (engl.)
Getorft, betrifft in der Regel Whisky's, die durch den Brennvorgang torfige Rauch-Aromen erhalten. Dabei ist das Aroma abhängig von der Beschaffenheit des Torfes.

Peel (engl.)
Stück Schale, meist von Zitrusfrüchten.

Peg (engl.)
Volumeneinheit entspricht 30 ml. Ebenfalls small peg 30 ml und large peg 60 ml. Weiterführende Maße sind unserer Tabelle in den Tipps für den Barneuling zu entnehmen.

Pekmes, Pecmec, Pekmez (türk.)
Aus Traubenmost hergestellter, honigartiger Sirup.

Penina (slow.)
Bezeichnung für Sekt in Slowenien.

Persiko
Im deutschsprachigen Raum seit alters her bekannter Likör mit mandeligem Geschmack, einem Amaretto ähnlich.

Petimezi (griech.)
Aus Traubenmost hergestellter, honigartiger Sirup.

Pezsgő (ung.)
Bezeichnung für Sekt in Ungarn.

Piccolo, Pikkolo (ital./de.)
Flaschengröße für Schaumwein mit einem Volumen von 0,2 Liter.

Pichet (franz.)
Wein-kännchen, -krug wird in Frankreich so genannt.

Pièce (franz.)
Hauptsächlich in Armagmac und Champagne verwendeter, dickbauchiger Fasstyp unterschiedlicher Volumina oberhalb von 200 Litern.

Pimento Dram (engl.)
Mit Gewürzen versetzter Rumlikör.

pint (engl.)
Ein halber Liter Seidel. Hohlmaß im englischsprachigen Raum, entspricht einem Gallonen-Achtel. In England ist es über, in USA unter einem halben Liter.

Pinzette
Präzises, hygienisches Dekorieren der Getränke mit Früchten hiermit möglich.

Pipe (engl.)
Auch Pfeife genannte, kegelförmige Fässer unterschiedlicher Volumina. England und USA rund 477 Liter, Portugal 550 Liter und weitere Größen in mehreren Ländern.

Pisco (peruan.)
Siehe unter "Weinbeerendestillate" in den Tipps für den Barneuling.

Pitcher (engl.)
Größerer Krug, z. B. für Auffüllgetränke, ca. ein bis zwei Liter Inhalt.

"Betrachte nicht den Krug, sondern dessen Inhalt." (Talmud)

Pjenušac (kroat.)
Bezeichnung für den Sekt in Kroatien.

Plain (engl.)
Getränk ohne Alles.

Poco Grande (span.)
Geschwungenes Stielglas für die Aufnahme von Fancy-, oder Pina Colada-Drinks. Besitzt ein Volumen meist über 30 cl. Weitere Glasformen siehe unter Gläser.

Pokal
Trinkgefäß mit breitem Fuß und kelchartiger Öffnung, seit der Antike bekannt.

Pony (engl.)
Anfang des letzten Jahrhunderts aufkommende Cocktailgattung aus zwei (alkoholisch und nicht alkoholisch) Bestandteilen, z. B. Sekt mit Orangensaft.

Pony (engl.)
Amerikanischer slang für 1 oz (Unze). Siehe auch unter "Barmaße" in den Tipps für den Barneuling. Aber auch Flaschengröße mit einem Volumen von zumeist 0,1875 Liter.

Port, Portwein (port.)
Aperitif-Wein, dessen geschützte Bezeichnung von der Stadt Porto herrührt. Die Herstellungverfahren sind dem Sherry ähnlich. Die Reben aus dem Duorotal werden bis zu einem bestimmten Grad vergoren und anschließend zum Stoppen der Hefeproduktion mit hochprozentigem Alkohol verfüllt. Hiernach erhalten die Weine eine Fasslagerung.

Portionierer
Ausgießer der eine bestimmte Flüssigkeitsmenge abgibt.

Posset (engl.)
Alte Getränkekategorie bestehend aus Milch/Sahne, Wein/Sherry, oder Bier, Honig und Gewürzen. Wird vorzugsweise in einem Gefäß mit zwei Henkeln, dem sogenannten Posset, heiß serviert.

Pot, Pota, Pote, Pott
Altes, in Europa gebräuchliches Hohlmaß unterschiedlicher Volumina, von 0,9 l bis über 8 Liter.

Pot still (engl.)
Siehe Alambic

Pourer (engl.)
Siehe Ausgießer.

Pouring (engl.)
Das Abmessen der Zutat lediglich mit Ausgießer und Sekunden zählen. Dabei wird angenommen, dass in einer Sekunde 1 cl. Flüssigkeit die Flasche verlässt. Eine höchst ungenaue Methode, die allerdings Zeit erspart.

Pousse Café (franz.)
Die Ingredienzien des Cocktails werden im Glas geschichtet. Siehe Bezeichnung der Getränke in unseren Tipps für den Barneuling.

Pre-Mixes (engl.)
Vorgefertigte Cocktailbasis die lediglich mit Eis und, oder Fruchtsaft ergänzt werden muss, in Flaschen angeboten im Handel. Allerdings kein Ersatz für frisch zubereitete Cocktails.

Proof (engl.)
Alte amerikanische Angabe des Alkoholgehalts, 80 Proof entsprechen 40% Vol., 151 Proof gleich 75,5% Vol. Umrechnungsfaktor demnach ½. In England gibt es manchmal noch, z. B. bei Whiskys, die Angabe Degrees Proof. 100 Degrees Proof entsprechen 57,15% Vol.

Pulco (lat. Ursprung)
Floh; Konzentrat aus Zitrusfrüchten.

Punch / Punsch (hindi. Ursprung)
Ursprünglich aus dem Raum Indien stammende Mixtur aus 5 (so der Name) Zutaten: Arrak, Zitrone, Tee bzw. Wasser, Zucker und Gewürze. Heute wird als Alkoholkomponente eher der, dem Arrak im Geschmack ähnelnde, Rum verwendet. Weiterführendes siehe unter Bezeichnung der Getränke in den Tipps für den Barneuling.

Punt (engl.)
Bezeichnet die Einbuchtung des Flaschenbodens.

Pyment
Met mit Traubenmost fermentiert.


oben

03. Januar 2019, 15:46
rrr
3909 Beiträge

Q

QR-CODE


Quälen
Sie uns ruhig mit ihren Fragen im Forum. Kostenlos registrieren und los geht’s.

Quart
Altes Maß unterschiedlicher Volumina für Flüssigkeiten, das einem Viertel eines größeren entsprach.

Quarter cask (engl.)
Fass mit einem Volumen von 45 - 80 Liter, etwa einem Viertel-Barrel entsprechend, aber abhängig von der Ausgangsgröße der Gesamteinheit (Fass-Typ). Wenn ein Butt (Volumen ca. 500 Liter) zugrunde gelegt wird, können es ebenfalls ca. 125 Liter sein.

Queimada (span.)
Spanische Bezeichnung für ein erhitztes Getränk aus Tresterbrand und Zucker.

Quentão (port.)
So nennt man in Portugal den Glühwein.

Queue (franz.)
Altes Maß für Flüssigkeiten wie Weinbrand und Wein, mit sehr großen Unterschieden der Volumina.

Quinado (span./port.)
Mit Chinarinde aromatisierter Dessertwein, wird wie Port, oder Sherry produziert.


oben

03. Januar 2019, 15:46
rrr
3909 Beiträge

R

Raicilla (mex.)
Agavenbrand, im Vergleich zum Tequilla, der nur aus der blauen Agave gebrannt werden sollte, kommen beim Raicilla verschiedene Agavensorten zum Einsatz und erhält hierdurch ein anderes Aromenprofil.

Raisin Brandy
Siehe Korinthenbrand

Raki (türk.)
Türkische Spirituose mit Anis aromatisiert.

Ratafia
Aperitif aus Weinbrand und Traubenmost.

Ratafia catalana
Katalanischer Likör aus grünen Walnüssen und Kräutern. Wird u. a. in vielen Haushalten selbst hergestellt und auf eigens für diesen Likör veranstalteten Messen im Spätherbst präsentiert.

Rehoboam (Ursprung sumer.?)
Flaschengröße für Schaumwein mit einem Fassungsvermögen von 4,5 Litern.

Reposado (mex./span.)
Eine von fünf Alterungskategorien beim Mezcal. Umfasst eine Lagerung von 2 Monaten bis zu einem Jahr im Eichenholzfass. Weiterführendes siehe unter Tequila.

Reserva (span./port.)
Spanisch, portugiesische Bezeichnung mit ähnlichen Anforderungen wie im italienischen Riserva, siehe dort.

Rich syrup (engl.)
Läuterzucker im Verhältnis 2 Teile Zucker auf 1 Teil Wasser.

Rickey (engl.)
Alte Getränkekategorie aus einer Spirituose wie z. B. Gin, Limettenhälfte, Zucker/Sirup/Likör, aufgefüllt mit Soda in einem Highball, auch Old-fashioned-Glas auf Eiswürfeln serviert.

Riserva, Riserva Speciale (ital.)
Italienische Bezeichnung für erhöhte Qualitätsanforderung mit längerer Lagerung. Bei Speciale erhöhen sich diese Anforderungen.

Roh-Rohrzucker
Teilraffinierte Zuckerart aus Zuckerrohr hergestellt, mit einem Melasseanteil bis zu 1%. In weißen und braunen Ausführungen erhältlich, die sonst aber keinen Unterschied aufweisen. Besitzt einen leichten Melassegeschmack. Mit einem Melasseanteil von 2% bis 3% wird dieser Zucker Demerarazucker genannt.

Rohrzucker
Zuckerart aus Zuckerrohr hergestellt, chemisch identisch mit Rübenzucker. In weißen und braunen Ausführungen erhältlich, nicht zu verwechseln mit Roh-Rohrzucker, oder gar Vollrohrzucker, siehe dort.

Rojo (span.)
Steht im spanischen für rot bei Vermouth, Weinen etc..

Ron / Rhum / Rum
Siehe unter Zuckerrohrdestillate in den Tipps für den Barneuling.

"So geht es mit Rum: Erst bist du froh, dann fällst du um." frei nach Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Rosolio (ital.)
Likör-Kategorie bestehend zu gleichen Teilen aus Alkohol, Wasser, Zucker, die am Schluss mit Rosenwasser aromatisiert wird.

Rosso (ital.)
Steht in Italien für rot als Farbbezeichnung bei Wein, Vermouth u. a..

Rühr-Becher / Rühr-Glas
Becher / Glas zum Rühren von Zutaten die klar bleiben sollen. Meist mit einer Ausgusslippe versehen.

Runny honey (engl.)
Honig, der aufgrund seiner zähflüssigen Viskosität mit heißem Wasser vermengt wird. Auf 2 Teile Honig, 1 Teil heißes Wasser.

Rye-Whiskey (engl.)
Amerikanischer Whiskey dessen Maische mit überwiegendem Roggen-Anteil versetzt ist.


oben

03. Januar 2019, 15:46
rrr
3909 Beiträge

S

SA (franz.)
Abkürzung für sans année; ohne Jahr, bezeichnet in der Champagnerherstellung einen Verschnitt verschiedener Jahrgänge.

Sabrieren
Ursprung Sabrage; das Öffnen der Champagnerflasche mittels eines Säbels, indem die Verdickung des Halses abgeschlagen wird.

Sack
Seit dem 16. Jahrhundert benutzte Bezeichnung mit unklarer Herkunft. Wird für einen gespriteten Wein von den Kanaren, oder aus Spanien verwandt. Gilt als Synonym für Sherry, doch ebenfalls Weine anderer Herkunft tragen diesen Zusatz.

Sake (jap.)
Reiswein, siehe auch unter Leichte Alkohole II in unseren Tipps für den Barneuling.

Salmanazar (Ursprung sumer.?)
Flaschengröße für Champagner mit einem Fassungsvermögen von 9 Litern.

Salt edge / salt rim (engl.)
Salz am Glasrand, im Gegensatz zum Crusta-Rand.

Sambuca (ital.)
Alkoholreicher italienischer Digestif-Likör mit Anis aromatisiert.

Sangaree (Ursprung span.)
Alte Getränkekategorie, die nach dem spanischen Wort für Blut (Sangre) aufgrund der Farbe benannt wurde. Bestehend aus Rot-, oder Portwein, einer weiteren hochprozentigen Spirituose, Lkör, oder Zucker, ungekühlt, oder auf Eis im Collinsglas serviert, mit Muskat abgerundet.

Sauser
Teilvergorener Traubenmost. Siehe auch Federweißer.

Scaffa (engl.)
Alte Getränkekategorie bestehend aus hochprozentiger Spirituose, Likör und Bitters, in einer Schale bei Zimmertemperatur serviert.

Schirmchen, Wedel
Möglichst nur auf einem Eisbecher verwenden. Es sei denn, man gibt eine 50er Jahre Party.

Schlempe
Die Rückstände nach einer Destillation; der Abfall.

Schmand/Schmant
Bezeichnet die Rückstände nach einer langen Lagerung bei Flaschen zwischen der Kapsel und dem Korken. Ratsam deswegen, vor Entfernung des Korken, diesen und den Flaschenrand gut mittels Tuch reinigen.

Schnaps
Umgangssprachliche Bezeichnung für Spirituose, deren Alkoholkonzentration einen Mindestwert von 15% Vol. nach EU-Recht aufweisen muss (Ausnahme Eierlikör 14%).

"Wird ein Gauner vom Schnapstod mal getroffen, so sagt man, er hat sich tot gesoffen. Jedoch bei den guten Alten sagt man, der Schnaps hat sie erhalten." Unbekannt

Schneidbrett
Stabile Unterlage zum Früchte schneiden. Kleiner Tipp, damit das Brett nicht rutscht, ein angefeuchtetes Küchentuch unterlegen.

Schorle
Getränk aus Wein mit Mineral-, oder Sodawasser.

Scotch
Whisky aus Schottland. Siehe auch Whisky/Whiskey.

Screw (engl.)
Alte Getränkekategorie bestehend aus einer klaren Spirituose und Orangensaft. Im Gästeglas gerührt und auf Eiswürfeln im Collinsglas serviert.

Screw cap (engl.)
Drehverschluss an Flaschen

Sec (franz.), secco (ital.), seco (span., port.)
Steht für trocken. Bedeutet in der Schaumweinherstellung ein Restzucker von 17 - 35 g/l.

Sektflaschenverschluss
Zum Verschließen angefangener Sekt- und Champagnerflaschen.

Shaker (engl.)
Becher zum Schütteln und Vermengen der Zutaten, siehe Tipps für den Barneuling auch unter Boston-Shaker und Speed-Shaker.

Sherry (maur. Ursprung)
Aperitif-Wein dessen Alkoholgehalt angehoben wurde. Siehe hierzu unter Weinaperitife / Sherry.

Shōchū (japan.)
Branntwein wird aus verschiedenen Grundprodukten hergestellt, z. B. Reis, Süßkartoffel, Zuckerrohr, Sesam u. a.. Vielfach mit einem alkoholischen Anteil von 25%, doch ebenfalls über 40% möglich.

Shooter (engl.)
Siehe unter Bezeichnung der Getränke in den Tipps für den Barneuling.

Shortdrink (engl.)
Kleines Getränk mit üblichen ca. 7 cl Volumen , Gegensatz zum Longdrink.

Shot (engl.)
Amerikanisches Barmaß, entspricht einem Jigger. Siehe unter "Barmaße" in den Tipps für den Barneuling.

Shrub (arab. Ursprung)
Alte Getränkekategorie üblicherweise bestehend aus Früchten, Spirituose, Zucker, evtl. Essig. Die Mischung wird einige Wochen maszeriert, anschließend oft heiß, aber auch auf Eis serviert.

Sidra (span.)
Siehe unter Apfelwein.

Sifone (ital.)
Verfahren bei Herstellung des Marsala siehe unter Mistela / Mistel / Mistelle

Simple syrup (engl.)
Läuterzucker im Verhältnis 1 Teil Zucker auf 1 Teil Wasser.

Singani (boliv.)
Bolivianischer Weinbrand der Rebe Muscat d’Alexandrie mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung, einem Pisco ähnlich. Drei zugelassene Qualitätsstufen, Singani de Altura / Gran Singani, Singani 1. Wahl, Singani 2. Wahl erhältlich. Weitere Info über Weinbrände unter Weinbeerendestillate in den Tipps für den Barneuling.

Single Malt (engl.)
Siehe Malt

Siphon
Zapfflasche um aus Wasser, unter Zugabe von NaHCO³ und CO², Soda herzustellen und dosiert ins Glas abzugeben.

Sirop de Canne (franz.), cane syrup (engl.)
Rohrzuckersirup, im Gegensatz zum Läuterzucker leicht bräunliche Farbe.

Sirop de Gomme (franz.)
Siehe Gomme Syrup

Sling (engl.)
Siehe unter Bezeichnung der Getränke in den Tipps für den Barneuling.

Slivovic (serb.), Slibowitz (böhm.), Sliwowitz (slaw. Ursprung)
Pflaumen-Obstbrand

Sloe (engl.)
Schlehe (prunus spinosa), Beeren des Schlehenbaumes werden gern zur Mazeration in Gin eingelegt. Anschließend mit Zucker zu einem Likör verarbeitet, oft fälschlicher Weise als Sloe-Gin bezeichnet.

Smash (engl.)
Siehe unter Bezeichnung der Getränke in den Tipps für den Barneuling.

Smoked Cocktail (engl.)
Cocktail versehen mit Raucharomen. Wird erreicht durch Abbrennen von Gewürzen, Tee, Holzchips usw. mit Auffangen des Rauches, welchen man bestenfalls durch die Flüssigkeit des Cocktails leitet.

Snack (engl.)
Kleiner Happen zwischen den Cocktails, einfach ein Muss.

Snifter (engl.)
Elegantes Nosingglas mit Stiel für Whisky-, Rumtastings und andere. Weitere Glastypen siehe unter Gläser unserer Tipps für den Barneuling.

Sodasiphon
Siehe Siphon, erhältlich auch als Espumasiphon.

Sodawasser
Mit Kohlenstoffdioxid und Natriumhydrogencarbonat angereichertes Wasser, auch kurz Soda genannt. Die Regelungen unterscheiden sich in den Ländern. In Deutschland muss das Wasser mindestens 570 mg pro Liter Natriumhydrogencarbonat plus Kohlensäure enthalten. Ein Tafelwasser nur mit CO² reicht nicht für diese Bezeichnung.

Solera (span.)
Traditionell, Begriff bei der Herstellung von Rum, Wein, Cognac, Sherry u. a., bezeichnet das kontinuierliche Nachfüllen der Fässer aus der nächst jüngeren Generation. Siehe hierzu Rum/Ron/Rhum dunkel unserer Tipps.

Sotol (mex.)
Mexikanischer Brand der nicht aus Agaven sondern aus Dasylirien hergestellt wird. diese Pflanzen ähneln der Agave im Aussehen und die Brenntechnik ist dem Mezcal gleich. Der Sotol kommt aus den mexikanischen Gebieten Chihuahua, Coahulia und Durango und geniesst regionalen Schutz.

Sour
Siehe unter Bezeichnung der Getränke in den Tipps für den Barneuling.

Sparkling Wine (engl.)
Steht im englischsprachigen Raum für Sekt. Weitere Bezeichnungen und Erläuterungen siehe unter Leichte Alkohole / Schaumwein.

Sparschäler
Früchte auf schonender Art von der Schale befreien, um größere Zesten zu schneiden.

Speedrack (engl.)
Flaschenhalter für den Bereich unterhalb des Tresens.

Speedshaker (engl.)
Einfacher, aus einem Teil bestehender, Metallbecher, bei dem die zweite Hälfte das Gästeglas bildet.

Sphärisierung
In der Molekular-Technik die Bildung einer Hülle (Verfestigung von Flüssigkeit durch Algin und Calciumlactat), die Perlen entstehen lässt, so genannter „Fake-Kaviar“.

Spherical ice (engl.)
Große Eiskugeln mit kugelförmigen Eisformen produziert. Aufgrund geringer Oberfläche ist die Schmelzeigenschaft reduziert.

Spiced (engl.)
Gewürzt, die Spirituose wird mittels Gewürzen abgerundet.

Split (engl.)
Amerikanisches Maß entspricht 6 pony. Siehe auch unter "Barmaße" in den Tipps für den Barneuling.

Spontangärung
Alkoholische Gärung verursacht durch natürlich in der Luft vorkommende Hefepilze, also ohne Zusatz von gezüchteten Hefekulturen.

Spumante (ital.)
Italienischer Schaumwein mit früher üblichen Flaschengärung. Weiteres unter Leichte Alkohole, Stichwort Schaumwein.

Squeeze (engl.)
Ausgedrücktes Zitrusachtel, welches hiernach dem Drink zugefügt wird.

Squeezer (engl.)
Siehe Fruchtpresse

Stick (engl.)
Siehe Cocktailstäbchen

Stir (engl.)
Umrühren

Stirrer (engl.)
Stab zum Getränke verrühren aus Kunststoff, Glas, Holz, Metall.

Stößel
Zum Pressen von Früchten wie Limetten im Caipirinha, oder Minze im Mojito.

Stoppel
Österreichisch für Korken

Straight (engl.)
Bezeichnet vor allem Bourbon-Whiskeys, die eine Lagerung in neuen, geflämmten Eichenfässern von mindestens zwei Jahren erdulden mussten.

Straight up (engl.)
Ohne Eis servieren; unmissverständlicher nur „up“. Weiterführendes hierzu siehe „neat“.

Strain (engl.)
Absieben, abseihen

Strainer (engl.)
Siehe Barsieb

Stravecchio (ital.)
Italienische Bezeichnung für lange Lagerung, sehr alt.

Straw (engl.)
Trinkhalm aus Kunststoff, Stroh, auch Edelstahl, in verschiedenen Längen, Farben und Durchmessern.

Sugar edge (engl.)
Siehe Crusta

Swedish Punch (engl.)
Zusammensetzung aus Batavia Arrack, Tee, Zitrus, Gewürze, Zucker, Wasser.

Swizzle (engl.)
Alte Getränkekategorie ursprünglich aus Rum mit Honig oder Melassesirup bestehend. Zusammengestellt aus einer starken Spirituose, Zitrusfrüchten, Zucker oder Likör und Bitters. Möglichst im Collinsglas, gefüllt mit crushed ice und einem Swizzlestick gerührt, serviert.

Swizzle stick (engl.)
Kleiner Quirl / Stab, ursprünglich aus dem Holz des Swizzlestick-Tree um Getränke mit crushed ice zu mischen, oder Kohlensäure entfernen.


oben

03. Januar 2019, 15:47
rrr
3909 Beiträge

T

Tankard (engl.)
Einfacher Trinkkrug, vorzugsweise aus Metall. Weitere Trinkgefäße siehe unter Gläser.

Tannine
Phenolsubstanzen aus pflanzlichen Rückständen, die u. a. aus Schalen der Weinbeeren stammen.

Tasting (engl.)
Das Schmecken bei einer Verkostung. Es folgt nach dem „Nosing“. Allgemeine Verwendung für den gesamten Verkostungsprozess.

Tea (engl.)
Alte Getränkekategorie bestehend aus Spirituosen, Zitrussaft, Zucker und Soda. Soll zu Zeiten der Prohibition entstanden sein.

Tea
Wein auf den kanarischen Inseln, der einer Lagerung in Fässern aus kanarischem Kiefernholz unterzogen wurde. Der Wein erhält hierdurch tabak-, holzartig, würzige Aromen, die in Verbindung mit den natürlichen Weinaromen sehr komplex sind.

Tequila (mex.)
Mezcal (mexikanischer Agavenbrand) mit regionaler Qualitätsbezeichnung. Näheres siehe unter "Agavendestillate" in den Tipps für den Barneuling.

Thiole
Eine Gruppe flüchtiger, organischer Schwefelverbindungen, die während und nach dem Gärprozess entstehen können. Einige hiervon sind im Produkt erwünscht, viele wiederum nicht.

Thujon
Hauptbestandteil der grünen, ätherischen Öle, die unter anderen im Wermutkraut enthalten, einen bitteren Geschmack verursachen.

Tiki-Ära
Zeit in der die Tiki-Kultur ihre Blüte erlebte, ab ca. 1935er bis gut in die 1960er Jahre. Zeit der Rum-Mix-Kreationen wie Mai Tai und viele andere.



Tiki-Mug (engl.)
Becher oder Gefäß mit alten Gestaltungselementen der Südsee.

Ti Punch (franz./hindi. Ursprung)
Ti eine Abkürzung für petit = klein, also kleiner Punsch. Ein Cocktail bestehend aus Rhum Agricole, Rohrzucker und Limette.

Toast (engl.)
Beim Anstoßen, oder Zuprosten gehaltene, kurze Ansprache, gerichtet an eine Person, oder Gruppe.

Toasting (engl.)
Das Ausbrennen einer Fasswandung, die enthaltene Flüssigkeit erhält durch Lagerung Röstaromen. Die Fässer werden über offenem Feuer, oder mittels Gasbrenner ausgebrannt, anschließend gewässert. Stammt aus einer Zeit als Fisch noch mit Fässern transportiert wurden und hiernach eine weitere Verwendung erhalten sollten. Dem Fischgeruch begegnete man durch diese Technik.

Toddy (engl.)
Alte Getränkebezeichnung, auch Grog genannt. Siehe unter Bezeichnung der Getränke in den Tipps für den Barneuling.

Törkölypálinka (ungar.)
Tresterbrand, siehe unter Pálinka.

Tonic Water (engl.)
Mit Kohlensäure versetztes, chininhaltiges Erfrischungsgetränk.

Topping (engl.)
Etwas obenauf setzen als Krönung, z. B. Sahne, Soda, Bitters, Muskat.

Traubenbrand
Aus der Maische von Trauben gewonnener Brand, im Gegensatz zum Weinbrand, welcher aus Wein gefertigt wird.

Treber (urspr. Öster.)
Bezeichnung der Rückstände des Maischeprozesses in der Whisky-, Weinherstellung, aber auch beim Bierbrauen anfallende Reste des Malzes.

Trester
Die ausgepressten Schalen, Stängel und Kerne von Weinbeeren bzw. Trauben.

Tresterbrand
Eine Reihe von Spirituosen die aus Trester hergestellt werden.

Trinkkultur
Über den ganzen Globus verteilt, oft mit Zeremonien verbundene, Jahrtausende alte Kultur. Fester Bestandteil bei festlichen, geschäftlichen Anlässen, Ritualen, auch in den Religionen.

Triple Sec (franz.)
Dreifach Trocken, bezeichnet einen Curacao mit erhöhtem Alkoholanteil (weit über 30%).

Trocken
Der Gehalt an Restzucker im Verhältnis zum Säuregrad. Der Säuregehalt sollte höchstens 2 Grad niedriger als der Zuckeranteil sein.

Tsikoudia (griech.)
Griechischer Tresterbrand aus Kreta, ohne jegliche Aromatisierung, einem italienischen Grappa gleich.

Tsipouro (griech.)
Griechischer Tresterbrand, pur im Geschmack einem italienischen Grappa gleich, alsauch Anis aromatisiert.

Tumbler (engl.)
Schweres, breites Whiskyglas mit dickem Boden ohne Stiel. Weitere Glasformen siehe Tipps für den Barneuling.

Twist (engl.)
Cocktail über dem die ätherischen Öle eines Stück Zitrusschale ausgedrückt und durch abreiben am Glasrand aromatisiert wird. Anschließend dient diese gedrehte Schale als Dekoration.

Twister (engl.)
Das zur Aromatisierung gedrehte Stück Zitrusschale als Dekoration für den Cocktail.


oben

03. Januar 2019, 15:47
rrr
3909 Beiträge

U

Unabhängig
Gemacht von Genießern für Genießer ist Cocktailscout. Diese Seite unterliegt keinem Sponsoring, auch nicht, wie so viele, die Cocktailseite eines Herstellers. Wir unterliegen keinem Diktat, allein der Geschmack zählt.

Untersetzer
Herstellung aus verschiedenen Materialien, wie Glas, Metall, Stoff, Holz usw., schont den Tisch / Tresen vor Kratzern und schwitzenden Gläsern. Englische Bezeichnung Coaster.


oben

03. Januar 2019, 15:47
rrr
3909 Beiträge

V

Vecchio (ital.)
Italienische Bezeichnung für gelagert, gealtert.

Veladora (span./mex.)
Kerze; das Glas für die Gebet-Kerze aus den mexikanischen, katholischen Kirchen wurde vor langer Zeit als Trinkglas, mit einem Volumen von 8 cl, kurzerhand für den Mezcal zweckendfremdet. Am Glasboden befindet sich typischer Weise ein Kreuz. Weitere Glasformen für die Cocktailbereitung zu finden in unseren Tipps für den Barneuling unter Gläser.

Velho (port.)
Portugiesische Bezeichnung für gealtert.

Vergine (ital.)
Italienische Bezeichnung der besten Qualitätsstufe des sizilianischen Likörweins Marsala.

Verjus (Ursprung franz.)
Saft unreifer Trauben, auch als Agrest bekannt.

Vermiglio (ital.)
Italienische Bezeichnung für leuchtendes Rot.

Vermouth, Wermut
Aufgespriteter Wein wird mit Kräutern, unter anderen Wermutkraut und weiteren Gewürzen aromatisiert. Bestandteil vieler klassischer Cocktails. Kann als Aperitif genossen werden. Weiterführendes siehe unter "Leichte Alkohole" in den Tipps für den Barneuling.

Vermouth di Torino (ital.)
Ursprungsgeschützte Bezeichnung für Vermouth in Italien

Verschwenden
Sie keine Zeit. Registrieren Sie sich auf Cocktailscout und stellen uns im Forum ihre Fragen.

Vert (franz.)
Steht für grün.

Vieux (franz.)
Bezeichnung für betagt, oder alt bei Armagnac, Calvados, Wein udgl.

Vin Mousseux (franz.)
Schaumwein mit Herstellungsverfahren wie Champagner, doch ohne regionalem Schutz.

Vinho Espumante (port.)
Sekt wird in Portugal so genannt.

Vintage (engl.)
Spirituose eines besonderen Jahrgangs (gealtert).

Virgin
Namenszusatz eines populären Cocktails, der ohne alkoholische Zutat nachempfunden wird.

VO, V.O. (engl.)
Very old, Prädikatsbezeichnung zur Lagerung von Armagnac, Cognac, Weinbrand über zwei Jahre. Ebenfalls werden Calvados und Rum aus Martinique mit diesem Prädikat klassifiziert. Siehe auch V.S.O.P., V.V.S.O.P..

Vodka
Siehe unter Wodka

Vollrohrzucker
Unraffinierte Zuckerart aus Zuckerrohr hergestellt, dadurch voller Vitamin- und Mineraliengehalt. Besitzt einen intensiven Melassegeschmack.

V-Shape (engl.)
Cocktailspitz-Glas

VS, V.S. (engl.)
Very special, nicht amtliche Bezeichnung für Calvados, Cognac deren jüngstes Destillat ein Mindestalter von zwei Jahren aufweist.

VSOP, V.S.O.P. (engl.)
Very superior old pale, Prädikatsbezeichnung zur Lagerung von Armagnac, Cognac, Weinbrand über vier Jahre. Ebenfalls werden Calvados und Rum aus Martinique mit diesem Prädikat klassifiziert. Siehe auch V.O., V.V.S.O.P..

VSQ (ital.)
Qualitätsbezeichnung für Spumante: "Vino Spumante di Qualità".

VVSOP, V.V.S.O.P. (engl.)
Very very superior old pale, Prädikatsbezeichnung zur Lagerung von Armagnac, Cognac, Weinbrand über fünf Jahre. Ebenfalls werden Calvados und Rum aus Martinique mit diesem Prädikat klassifiziert. Siehe auch V.S.O.P., V.O..

oben

03. Januar 2019, 15:47
rrr
3909 Beiträge

W

Wedges (engl.)
Spalten von Früchten, z. B. Zitrusfrüchte vom Stiel zur Blüte aufgeschnitten in kleine Teile.

Weinbrand
Siehe unter "Weinbeerendestillate" in den Tipps für den Barneuling.

Wermut
Artemisia absinthium, aromatische Pflanze, die zur Herstellung von Absinth und Vermouth genutzt wird.

"Ein wenig Wermut teilt dem Honig schnell seine Bitterkeit mit, dagegen nicht einmal die doppelte Menge Honig dem Wermut etwas von seiner Süßigkeit." Gregor von Nazianz (um 320 - um 390)

Whipped Cream (engl.)
Geschlagene Sahne.

Whisk (engl.)
Schlagbesen um z. B. Sahne zu schlagen.

Whiskey / Whisky (irisch-, schott.-gäl. Ursprung)
Siehe unter "Getreidedestillate" in den Tipps für den Barneuling.

"Whisky ist schlecht für die Menschen, vor allem schlechter Whisky." Spruch aus Schottland

Wineglass (engl.)
Amerikanisches Barmaß entspricht einem gill. Siehe unter "Barmaße" in den Tipps.

Winzersekt
Schaumwein mit Herstellungsverfahren wie Champagner, doch ohne regionalem Schutz.

Wodka (slaw. Ursprung)
Siehe unter "Getreidedestillate" in den Tipps für den Barneuling.


oben

03. Januar 2019, 15:47
rrr
3909 Beiträge

XYZ

Xanthan
ein natürlich vorkommendes Polysaccharid, welches als Verdickungsmittel in der Lebensmittelindustrie und der Molekular-Technik Anwendung findet.

Xérès (span.)
Siehe unter Jerez.

XO, X.O. (engl.)
Extra old, nicht amtliche Bezeichnung für Calvados, Cognac und dergleichen, deren jüngstes Destillat ein Mindestalter von sechs Jahren aufweist. Weitere Bezeichnungen für diese Abfüllungen Hors d'âge, oder Napoléon.

Yuzu (chin.)
Chinesische Zitrusfrucht einer Mandarine im Aussehen und Geschmack ähnlich, doch mit einer mehr säuerlichen, bitteren Note.

Zapfen
Schweizerisch für Korken

Zeste
Abgeschältes Stück Schale einer Zitrusfrucht. Verwendung findet lediglich die äußere, Aroma gebende Schicht der Schale.

Zestenreißer
Siehe Fadenschneider.

Zigarrenbrand
Fassgelagerte Spirituose, die aufgrund des Verlustes ihrer alk. Schärfe bei Rauchern, nicht nur Zigarrenrauchern, sehr beliebt ist. Es sind neben den klassischen Bränden, wie Rum, Whisky, Cognac, auch gelagerte Steinobstbrände begehrt.

Ziseliermesser
Spezialmesser für kunstvolles Kerben schnitzen in Früchte.

Zoom (engl.)
In Europa kaum bekannte Getränkegattung aus Spirituose, Sahne, Honig. Siehe weiterführende Getränkegruppen unter "Bezeichnung der Getränke" in den Tipps für den Barneuling.


oben
03. Januar 2019, 15:51
rrr
3909 Beiträge

Wink Lieber User, bitte keine neuen Beiträge in diesem Thread.
Für Anregungen, Ergänzungen, Korrekturen bitte den [b]LEXIKON(/b]-Thread verwenden. Freue mich über jeden Beitrag.

09. Januar 2019, 06:45
SchuettelStefan
19604 Beiträge

mangels Thread-Pin, ein Hochschieb-Post